Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Spitze! Meines 4:2 überrascht Worm

Fußball Kreisliga Gifhorn Spitze! Meines 4:2 überrascht Worm

Der Auftakt-Spieltag der Fußball-Kreisliga Gifhorn brachte einen Überraschungs-Spitzenreiter hervor: Der TSV Meine um Neu-Trainer Ronnie Worm ist nach dem 4:2 bei der SV Meinersen erster Erster.

Voriger Artikel
Vox dreht Doku über Graniero
Nächster Artikel
4:0! Fallerslebens Qualität für Didderse zu hoch

Knappe Sache: Der VfR Wilsche/Neubokel (r.) siegte beim SV Jembke mit 1:0.

Quelle: Nina Feith

SV Groß Oesingen - VfL Wittingen 0:1 (0:1). Wieder nichts: Eine Woche nach dem 1:2 im Pokal verlor Oesingen erneut gegen Wittingen. „Es war ein glücklicher Sieg für den VfL“, sagte SV-Coach Armen Armen. „Besonders in der zweiten Hälfte hatten wir Chancen ohne Ende, aber es war immer ein Fuß dazwischen. Ein Remis wäre gerecht gewesen.“
Tor: 0:1 (25.) Pavlov.

SV Meinersen - TSV Meine 2:4 (1:2). Meinersens Neu-Coach Thomas Simon war „total enttäuscht. Aber die Vorbereitung war ja auch schon fast zu gut gelaufen.“ Die Gäste konterten die SVM aus und nutzten ihre Chancen eiskalt. „Meine hat verdient gewonnen“, gab Simon zu. Meines Trainer Worm war derweil erfreut - und überrascht: „So einen guten Auftritt hatte ich nicht erwartet.“
Tore: 1:0 (15.) Schmidt, 1:1 (38.) Brendel, 1:2 (44.) Brendel, 1:3 (52.) Stork, 1:4 (60.) Brendel, 2:4 (85.) Fazliu.

TSV Rothemühle - SV Leiferde 3:3 (2:1). In einer Partie auf hohem Niveau hatten beide Teams Chancen. „Gerade kurz vor Ende ging‘s hin und her“, so Rothemühles Co-Trainer Hendrik Weferling. Letztlich gab‘s ein Remis.
Tore: 1:0 (20.) Boguschewski, 2:0 (23.) Ipse, 2:1 (30.) Klapproth, 3:1 (68.) Pape, 3:2 (69.) Günter (Eigentor), 3:3 (89.) Busch.

TuS Müden-Dieckhorst - HSV Hankensbüttel 1:2 (0:0). Alexander Schulz war nach der Begegnung nicht begeistert. „Wir haben versucht, gut zu spielen, der HSV hat nur gebufft - aber das erfolgreich“, so Müdens Trainer seufzend.
Tore: 0:1 (50.) Klasen, 1:1 (55.) Batke, 1:2 (65.) Klasen.

Wesendorfer SC - VfL Vorhop 2:3 (1:0). Der WSC hatte Vorhop zunächst im Griff. „Nach der Pause waren wir aber wie ausgewechselt“, ärgerte sich Wesendorfs Coach Jürgen Scheller über die Niederlage.
Tore: 1:0 (18.) Grobauer, 1:1 (50.) Büttner, 2:1 (61.) Ekinci, 2:2 (66.) Schulze, 2:3 (75.) Szillat.

SV Jembke - VfR Wilsche/Neubokel 0:1 (0:0). Jembkes Trainer Stefan Haage sah „ein sehr ausgeglichenes Spiel. Es roch lange nach einem 0:0.“ Doch dann schlug Wilsche einmal zu - das reichte zum Sieg.
Tor: 0:1 (65.) Keil.

FC Brome - TuS Seershausen/Ohof 1:3 (0:2). Durch den frühen Rückstand fanden die Bromer gegen den Aufsteiger nicht ins Spiel. „Wir hatten nicht den Hauch einer Chance“, räumte FC-Coach Thorsten Thielemann ein. „In der zweiten Hälfte war die Messe nach dem schnellen 0:3 dann gelesen.“
Tore: 0:1 (1.) Bosch, 0:2 (17.) Schuster, 0:3 (47.) Schuster, 1:3 (87.) Buhr.

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel