Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Spitze! Eiskalte Eintracht schlägt Saarbrücken 3:0

Fußball – 3. Liga Spitze! Eiskalte Eintracht schlägt Saarbrücken 3:0

Spitzenreiter! Die Eintracht hat einen Top-Start in die neue Saison in der 3. Fußball-Liga hingelegt, steht mit sechs Punkten ganz oben in der Tabelle. Möglich machte es ein 3:0 (0:0) bei Aufsteiger 1. FC Saarbrücken. Dabei brauchte Braunschweig nicht mal eine Top-Leistung…

Voriger Artikel
Titelverteidiger souverän: Sartison bleibt Weltmeister
Nächster Artikel
NBV-Kader mit Franke komplett

Es ging zur Sache: Marc Pfitzner (r.) und die Eintracht boten bei Neuling 1. FC Saarbrücken keine Top-Leistung, siegten am Ende aber souverän mit 3:0.

Quelle: Fotoagentur Hübner

Die Eintracht, die zum ersten Mal komplett in weiß antrat, dominierte zwar zu Beginn die Partie, Deniz Dogan hatte per Kopf auch die erste gute Gelegenheit (4.) – doch danach plätscherte die Partie so vor sich hin. Die Elf von Coach Torsten Lieberknecht mit mehr Ballbesitz, aber ohne entscheidende Ideen nach vorn. Dafür kurz vor der Pause mit viel, viel Glück und einem starken Keeper: Marjan Petkovic reagierte bei den Versuchen von Giuseppe Pisano (41.), Nico Weißmann (42.) und Velimir Grgic (44.) stark. Fast wäre die Eintracht mit einem 0:3 in die Pause gegangen.
Auch in der zweiten Hälfte begann Eintracht in der Abwehr nervös. Wieder war es Petkovic, der in höchster Not gegen Nico Zimmermann rettete (49.). Danach stabilisierten sich die Braunschweiger wieder etwas. FC-Keeper Andy Hubert wehrte einen Kopfball vom ansonsten unauffälligen Angreifer Dennis Kruppke ab (54.).
Dann zeigte die Eintracht, warum sie ein Spitzenteam ist. Sie schlug eiskalt zu. Deniz Dogan verwandelte einen Freistoß aus 20 Metern direkt (63.). Saarbrücken war geschockt. In der 76. Minute drückte Damir Vrancic eine Hereingabe von Karim Bellarabi über die Linie. Und in der 84. Minute war erneut Vrancic zur Stelle, diesmal kam der Pass von Mathias Fetsch – die Entscheidung. Marco Calamita holte sich noch Gelb-Rot wegen Meckerns ab – es war der einzige Wermutstropfen.

tik/hf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.