Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Spiering: Eddys Traum wird wahr

Boxen Spiering: Eddys Traum wird wahr

„Eddy hat keine Chance“ - diese Aussage von Karsten Röwer, Trainer des Titelverteidigers Jürgen Brähmer, sorgt für verbale Reaktionen im Lager des Westerbeckers Eduard Gutknecht, der am 12. März in Neubrandenburg gegen den Schweriner um den WBA-WM-Titel im Halbschwergewicht boxt.

Voriger Artikel
Vorsicht vor den Mini-Lilien!
Nächster Artikel
SVG: Gewinner-Debüt beim Spitzenreiter Kästorf

Daumen hoch für seinen Schützling: Wiking-Manager Winfried Spiering (r.) ist von Eduard Gutknechts Sieg im Kampf um den WM-Titel im Halbschwergewicht am 12. März überzeugt.Photowerk (mäk)

Gutknechts Coach Hartmut Schröder empfiehlt Röwer den Gang zum Optiker.

„Jürgen ist ein guter Boxer, keine Frage. Aber Karsten sollte sich eine Brille besorgen, wenn er Eddy für chancenlos hält“, sagt Schröder mit Verweis auf den ersten Kampf vor drei Jahren, als Brähmer den Westerbecker nur durch einen umstrittenen Punktsieg den EM-Gürtel entriss.

Auch Winfried Spiering, Manager von Gutknechts Boxstall Wiking, schlägt verbal zurück: „Wir freuen uns auf den Kampf. Vorausgesetzt, dass Jürgen am 12. März überhaupt dabei ist. Zweimal hat es einer von Karstens Boxern schon nicht pünktlich geschafft.“ Was Spiering meint: Erst im vergangenen Herbst war es mit Tyron Zeuge ebenfalls ein Röwer-Schützling, der gleich zweimal einen wichtigen Interconti-Fight gegen Energy-Eddy aufgrund von Verletzungen abgesagt hatte. Gutknechts Lager hält diese Absagen bis heute für reine Schikane. Der Manager süffisant: „Es ist schon mal wichtig, seine Boxer im Griff zu haben, dass sie auch bereit zum Kampf sind.“

Rein sportlich sieht Gutknechts Team der Aufgabe gegen Brähmer optimistisch entgegen. Spiering: „Eddy wird siegen. Wir lassen Träume wahr werden.“ Und das wäre der erste WM-Titel in Gutknechts Karriere…

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Box-WM: Doppel-Interview
Eduard Gutknecht (l.) gegen Jürgen Brähmer (r.): Noch neun Tage bis zum Duell um die WM-Krone im Halbschwergewicht.

In neun Tagen steigt das Box-Duell um die WM-Krone im Halbschwergewicht zwischen Titelverteidiger Jürgen Brähmer (Schwerin) und dem Westerbecker Eduard Gutknecht in Neubrandenburg (live ab 22.30 Uhr in Sat.1). Doch der verbale Schlagabtausch hat längst begonnen – auch zwischen den Trainern. Hartmut Schröder (Gutknecht) und Karsten Röwer (Brähmer) bringen ihre Schützlinge im Interview in Stellung.

mehr
Mehr aus Sport in Gifhorn