Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Spelly überzeugt gleich doppelt

Leichtathletik Spelly überzeugt gleich doppelt

Den Leichtathleten aus dem Landkreis Gifhorn mangelte es bei den Bezirksmeisterschaften in Rüningen etwas an Konkurrenz, gute Leistungen gab‘s trotzdem. Die Rötgesbüttelerin Gwen Spelly überzeugte doppelt.

Voriger Artikel
Tea Lukic trainiert beim Williams-Coach
Nächster Artikel
SSV-Duell der Enttäuschten

Zwei Bezirkstitel: Die für die LG Peiner Land startende Rötgesbüttelerin Gwen Spelly siegte auch im Stabhochsprung.Hoefer

Quelle: Picasa

Der Neuzugang der LG Peiner Land setzte sich im Weitsprung der U 20 mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,24 Metern gegen neun Konkurrentinnen durch. Im Stabhochsprung trat sie allein an und meisterte bis 3,40 Meter vier Höhen im ersten Anlauf. Nach zwei Fehlversuchen bei 3,50 Metern entschieden ihre Trainer Hartmut Hoefer und Jan Pieper, die Qualihöhe für die Jugend-DM (3,55 Meter) zu versuchen. Spelly scheiterte knapp, steckt aber nicht auf: „Am Pfingstsamstag möchte ich die Quali beim größten Stabhochsprung-Meeting Deutschlands in Holzminden springen.“

Konkurrenzlose Stabhochsprung-Siege gab es derweil in Rüningen für die beiden Meinerser Marvin Hacke (Männer/3,80 Meter) und Linus Hoefer (U 20/3,40 Meter).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn