Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Sparkassen-Cup geht in die zwölfte Runde

Fußball: E-Jugend Sparkassen-Cup geht in die zwölfte Runde

Schuhe geschnürt und ran an den Fußball: Ab dem 6. Mai geht für die E-Jugend der Kreise Gifhorn und Wolfsburg die zwölfte Auflage des Sparkassen-Cups los, der gleichzeitig auch als DFB-Sichtungsturnier fungiert.

Voriger Artikel
Kästorf: Mit Euphorie zum nächsten Erfolg
Nächster Artikel
Extra-Hoffnung für den Aufstiegskampf

Der Sparkassen-Cup steht an: Die Verantwortlichen freuen sich auf die zwölfte Auflage der Jugendfußball-Turniere.

Quelle: Photowerk (msc)

„Es freut mich, dass wir dieses Turnier erneut spielen können“, frohlockt Gifhorns Kreisvorsitzender Egon Trepke. Einmal mehr steht die Sparkasse für dieses Kicker-Event Pate. „Die Veranstaltung nimmt einen festen Platz in den Planungen der Vereine ein“, sagt Alexa von der Brejle, Unternehmenssprecherin der Sparkassen Gifhorn.

Der Gifhorner Nordkreis startet am 6. Mai mit 14 Teams auf dem Sportplatz Hankensbüttel, der Südkreis mit 15 Mannschaften am 7. Mai auf dem Sportplatz Hillerse (beide 17.30 Uhr). Für zwölf Wolfsburger Teams geht es einen Tag später in Hattorf (17 Uhr) um das Weiterkommen. Die besten 13 Teams spielen dann auf der Anlage des TSV Wolfsburg am 16. Mai den Kreisbesten aus - alles unter den Augen von DFB-Talentscouts. Für den Gewinner geht es nach Barsinghausen, wo der Niedersachsen-Meister gesucht wird.

Neben den Jungen-Teams werden auch zwei Mädchen-Mannschaften mitmischen. Eine weitere Besonderheit: Wie bereits in den Vorjahren wird es keine Spielleitung durch Schiedsrichter geben. „Die Jungs gehen damit hervorragend um“, hebt Trepke das Fairplay hervor.

Den einzigen Rückschritt gibt‘s bei der Teilnehmerzahl: Waren es im vergangenen Jahr noch 36 Mannschaften, verbleiben aktuell 29 aus dem Kreis Gifhorn. „Da macht sich der demographische Wandel bemerkbar“, erläutert Arne Wrede, Koordinator der Gifhorner Kreisauswahlen.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel