Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Spannung in Westerbeck

Boxen: BC Gifhorn Spannung in Westerbeck

Am heutigen Samstag heißt es: Ring frei in Westerbeck! Der BC Gifhorn macht einen Abstecher in die Sassenburg, trifft ab 18 Uhr in der Mehrzweckhalle in einem Box-Vergleichskampf auf eine Hamburger Auswahl. Und die Zuschauer dürfen sich auf viele packende Duelle freuen.

Voriger Artikel
Start einer einfachen Rechnung
Nächster Artikel
MTV: B-Jugend verpasst Remis

Gehört zum Gifhorner Aufgebot: Auch Junioren-Hoffnung Daniel Koschkin tritt heute in Westerbeck für den BCG an.Photowerk (sp)

Quelle: Sebastian Preuß

Gifhorns deutscher Vizemeister Artur Mann muss heute leider verletzungsbedingt passen. „Wir sind fieberhaft auf der Suche nach einem Ersatzmann für das Schwergewicht“, sagt BCG-Chef Werner Kasimir. Der träfe dann auf den starken Hamburger Slatko Strauch (DM-Dritter von 2013).

Auch auf die anderen Lokalmatadoren warten schwere Aufgaben. In dem Gifhorner Aufgebot stehen sieben Nachwuchs-Athleten, darunter das Junioren-Trio Nick Bier (Gold), Adalbert Dopkewitschius (Silber) und Daniel Koschkin (Bronze), das in diesem Jahr einen kompletten DM-Medaillensatz geholt hat. „In dieser Altersklasse sind wir sehr gut aufgestellt“, frohlockt Kasimir.

Gifhorns Box-Boss freut sich auf die heutige Veranstaltung, in der viel Vorarbeit steckt. Es wurde extra ein Ring aus Wolfenbüttel geholt, ordentlich die Werbetrommel gerührt, etliche Gespräche geführt. „Auch Gemeindebürgermeister Volker Arms hat sich sehr wohlwollend verhalten“, sagt Kasimir, der sich „mindestens 200 Zuschauer“ wünscht. Karten gibt‘s noch an der Abendkasse (Erwachsene zahlen 10 Euro, Jugendliche und Schüler 5 Euro).

Und wenn es nach Kasimir geht, soll die Stippvisite in der Sassenburg keine Eintagsfliege bleiben. Er verrät: „Falls alles so klappt, wie wir es uns erhoffen, starten wir im nächsten Frühjahr einen weiteren Anlauf.“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel