Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sophie Greiner holt einen Vize-Titel

Tennis Sophie Greiner holt einen Vize-Titel

Hannover. Für einen Titel reichte es zwar nicht, aber Sophie Greiner (TC GW Gifhorn) im Einzel und Mia-Sophie Müller (TV Jahn Wolfsburg) im Doppel schafften es bei den Tennis-Jugend-Landesmeisterschaften in Hannover jeweils bis ins Finale.

Voriger Artikel
Tolle Tage in Rötgesbüttel
Nächster Artikel
Vorsfelder Turnier trotzt dem Sturm

Neue Vize-Landesmeisterin: Gifhorns Sophie Greiner.

Quelle: Gero Gerewitz

Greiner zeigte in der U-14-Konkurrenz, was sie kann: Mit drei glatten Zwei-Satz-Siegen zog Sophie Greiner ins Halbfinale ein. Dort traf die Gifhornerin auf Darja Chistov (Osnabrücker TC) und behielt auch hier nach großem Kampf mit 6:4, 2:6 und 6:2 die Oberhand. Im Endspiel musste sie dann jedoch der favorisierten Nicole Rivkin (HTV Hannover) beim 1:6 und 3:6 den Vortritt lassen.

Lasse Schumann (U 12) schaffte es bis ins Halbfinale, Julius Ziebart (U 14) bis ins Viertelfinale - insgesamt also eine tolle Vorstellung der Grün-Weißen.

Wolfsburgs Müller (U 12) wurde ebenfalls ihrer Setzung gerecht: Als Nummer 3 spielte sich die Tiddischerin bis ins Halbfinale, verlor dort dann gegen die spätere Siegerin Juline Vogel (TC Verden) ganz knapp mit 6:7, 6:3 und 4:6. „Es war das vorgezogene Finale und ein Super-Spiel, daher sind wir auch zufrieden“, so Mia-Sophies Vater und Regions-Jugendwart Matthias Müller, dessen Tochter mit Vogel das Doppelfinale ebenfalls knapp verlor. Gegen Finja Hahn/Diana Kostin (TSV Isernhagen/TG Hemmingen-Westerfeld) gab es ein 11:13, 10:12. „Das war echt bitter - die beiden hatten in beiden Sätzen drei Matchbälle“, so Müller. Fazit: „Aus Regionssicht können wir stolz auf unsere Talente sein.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn