Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Sieben für Sieben: Die Löwen klettern

Radball: Oberliga Sieben für Sieben: Die Löwen klettern

Sieben für die Sieben: Zum Rückrunden-Start sammelte der RSV Löwe Gifhorn mit Tristan Brokat und Christian Kramer sieben Punkte in Bilshausen - und verbesserte sich damit in der Radball-Oberliga auf Platz sieben.

Voriger Artikel
SVG: Gewinner-Debüt beim Spitzenreiter Kästorf
Nächster Artikel
Primus Ummern erwartet „stärkstes Team der Liga“

Es geht bergauf: Christian Kramer (r.) und der RSV Löwe Gifhorn sind in der Oberliga-Tabelle geklettert, von den Punkten her war sogar noch mehr drin.

Quelle: Michael Franke

Dabei wäre für die jungen Löwen sogar noch mehr drin gewesen. Gegen Gastgeber und Top-Team RVM gab‘s nach einem 2:0 am Ende nur ein 2:2. So stand‘s auch in der vorletzten Begegnung gegen den RVM Göttingen bis kurz vor Schluss, ehe die Gifhorner doch noch das 2:3 kassierten. Und gegen den RCG Hahndorf III war bei der 0:1-Niederlage ebenfalls mehr möglich. „Die Partie war eigentlich sehr ausgeglichen“, so RSV-Pressewart Martin Kriebel.

Den vollen Lohn fuhren Brokat und Kramer zweimal ein. Gegen den aktuellen Tabellendritten RVS Obernfeld III gab‘s ein 5:2 und im letzten Spiel gegen Mitaufsteiger RSV Frellstedt ein 9:0! „In der für beide Mannschaften fünften Partie war zu spüren, dass die Kraft raus war. Unsere Spieler waren aber konditionell stärker, hatten noch mehr Reserven“, so Kriebel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn