Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Senkrechtstarter messen sich

Fußball-Bezirkspokal Senkrechtstarter messen sich

Zwei Senkrechtstarter der Fußball-Bezirksliga treffen am Mittwoch (18.15 Uhr) in der dritten Bezirkspokal-Runde aufeinander: Der SSV Kästorf erwartet den SV Reislingen/Neuhaus.

Voriger Artikel
Fasolin und Nalbach ehrgeizig
Nächster Artikel
TuS muss zittern: Klasen bei DM

Duell der Senkrechtstarter: Kästorf (r.) will im Pokal nachlegen, doch auch Reislingen hat gut losgelegt.

Quelle: Photowerk (sp)

Beide Teams sind klasse in die Saison gestartet: Reislingen siegte mit 4:0 in Müden, der SSV setzte mit dem 6:1 in Wittingen sogar noch einen drauf - die Vorzeichen versprechen eine gute Fußballpartie. Dieser Meinung ist auch Michael Müller: „Ich freue mich auf ein flottes, intensives Spiel auf gutem Bezirksliga-Niveau“, frohlockt Kästorfs Co-Trainer.

Dabei spielt es keine Rolle, dass beide Mannschaften wohl etwas rotieren und Akteuren aus der zweiten Reihe eine Chance geben werden. „Wir müssen auch in der Breite wachsen. Dafür ist diese Partie ideal. Und die, die spielen, haben sich den Einsatz redlich verdient und werden ihre Sache gut machen“, versichert auch SVR-Trainer José Salguero, der Kästorf die Favoritenrolle zuschiebt: „Wir müssen einen richtig guten Tag erwischen, um weiterzukommen. Es wird eine Herausforderung.“ Fehlen werden ihm die Abwehrsäulen Björn Stiller und Dieter Mosberger (beide Urlaub).

Müller, der ohne Juri Neumann (Kreuzbandriss, AZ/WAZ berichtete) auskommen muss, hat ähnlich großen Respekt: „Reislingen hat eine technisch starke Truppe, wir werden sicher an unsere Leistungsgrenze gehen müssen, um sie auszuschalten.“

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel