Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Schwierige Kiste: MTV in Ölper

Fußball-Landesliga Schwierige Kiste: MTV in Ölper

Was war das für ein Saisonstart für den MTV Gifhorn: Am 4. August legten die Landesliga-Fußballer gegen den BSV Ölper los wie die Feuerwehr, nach 19 Minuten stand‘s 3:0, am Ende 4:1. Gut drei Monate später steht am Sonntag (14 Uhr) das Rückspiel an - und der MTV ist in Ölper alles andere als der Topfavorit.

Voriger Artikel
Kuch und Nalbach siegen doppelt
Nächster Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender

Da lief‘s: Im Hinspiel gegen Ölper siegte der MTV (v. Lukas Grega) mit 4:1.

Quelle: Photowerk (mf)

Nach vier Pleiten in Folge trennen die Gifhorner nur zwei Punkte von einem Abstiegsplatz, Ölper ist dagegen jetzt Fünfter. Und MTV-Coach Willi Feer vermutet, dass sein Ex-Klub dort bleibt: „Der BSV wird sich oben festsetzen. Die Mannschaft hat sich gegenüber der vergangenen Saison noch verstärkt, ist noch stabiler.“

Die Braunschweiger mit Patrick Kunig (im Sommer Trainingsgast beim MTV) haben erst vier Heimspiele absolviert - und alle gewonnen. Insgesamt sind sie seit sechs Partien ungeschlagen. Leichte Aufgaben sehen anders aus, auch wenn die Gifhorner zuletzt gegen den BSV immer gut abschnitten. „Ich fürchte aber, wir haben unser Glück aufgebraucht. Wir wollen den Bock natürlich umstoßen, aber es wird eine schwierige Kiste“, weiß Feer. „Du kannst nicht einfach mit dem Finger schnippsen, und dann geht‘s wieder rund. Die Jungs sind fleißig, sie trainieren gut. Es muss aber mal wieder etwas Zählbares herausspringen.“

Gerade in der Defensive fordert Feer, der aktuell alle Mann an Bord hat, eine Steigerung. Sein Plan: „Wir werden aus einer defensiven Grundordnung spielen. Und dann hoffe ich, dass der Gegner auch mal Fehler macht, die wir ausnutzen.“ Etwa so wie beim 4:1-Sieg am ersten Spieltag…

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel