Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Schultz: Torjäger und ein Vorbild

Fußball: Spieler der Woche Schultz: Torjäger und ein Vorbild

Nein, als Gewinner fühlte sich Sebastian Schultz am Sonntag sicher nicht. Zwar war der Stürmer des Gifhorner Fußball-Kreisligisten SV Jembke mit drei Treffern der überragende Mann, sein Team hatte aber trotz 3:1-Führung noch 3:5 gegen die SV Meinersen verloren. Für die Nutzer des AZ/WAZ-Internetportals Sportbuzzer war Schultz trotzdem ein Gewinner: Sie wählten ihn zum Spieler der Woche.

Voriger Artikel
MTV Gifhorn: Aufs Derby folgt der Erste
Nächster Artikel
Drittes Derby in der Samtgemeinde

Sebastian Schultz: Sportbuzzer-Spieler der Woche

Quelle: Cagla Canidar

„Wenn ich mich zwischen drei Punkten oder den drei Toren entscheiden müsste, würde ich nicht lange überlegen: Ein Sieg wäre unheimlich wichtig gewesen“, betont Schultz. Dass es der Goalgetter damit ernst meint, daran hat sein Trainer Sebastian Ebbers keine Zweifel: „Wenn er auf dem Fußballplatz steht, gibt Sebastian 110 Prozent. Egal ob beim Training oder im Spiel, er will immer gewinnen.“

Doch nicht nur aufs Toreschießen versteht sich Schultz, er übernimmt auch Verantwortung: Im Sommer löste der 22-Jährige Jembkes Urgestein Alexander Otto als Kapitän ab. Der lobt: „Schulle ist einer, der immer mit gutem Beispiel vorangeht.“

Ein Tore-Ziel hat sich Schultz nicht gesetzt, „ein paar dürfen es aber schon noch sein“, sagt er schmunzelnd. „Und hoffentlich am Ende viel mehr Punkte für Jembke.“ Die ersten drei soll‘s am Wochenende geben und spätestens dann würde sich auch Sebastian Schultz als Gewinner fühlen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel