Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Satte Prämie für Gefeller-Sieg

Tennis - Bad Harzburg Open Satte Prämie für Gefeller-Sieg

Die Wesendorferin Kim Janine Gefeller war bei den Bad Harzburg Open an Nummer 2 gesetzt, ihr Sieg kam daher nicht unbedingt überraschend. Beim Blick auf die Prämie war das Tennis-Talent dann allerdings platt – satte 600 Euro gab‘s für den Erfolg im Damen-Einzel.

Voriger Artikel
Gifhorns Neuer gleich mit erstem Titel
Nächster Artikel
Schmidt: RSC-Mitbegründer zurück

Turniersieg: Die Wesendorferin Kim Janine Gefeller machte ihren Finalerfolg bei den Bad Harzburg Open unterm Hallendach perfekt, der Lehrscher Björn Brennecke (kl. Bild) gewann das Doppelfinale kampflos.

Quelle: Photowerk (fb/bs)

„Ich hätte mit allerhöchstens 200 Euro gerechnet“, so die 14-Jährige. „Das ist natürlich eine schöne Überraschung.“ Und eine verdiente dazu. Nach einem Freilos und einem glatten Auftaktsieg wartete im Halbfinale Angstgegnerin Vinja Lehmann (Göttingen). „Gegen sie hatte ich in diesem Jahr noch nicht gewonnen“, so Gefeller. Jetzt war‘s so weit, das Ass des TC Grün-Weiß Gifhorn siegte mit 6:3, 7:6.

Im Finale ging‘s für Gefeller gegen die starke Braunschweigerin Patricia Skowronski – und bei einer 3:0-Führung wegen Regens in die Halle. „Sie hat einen super Aufschlag, deswegen war ich vom Umzug zunächst nicht begeistert“, sagte die Wesendorferin. Doch nach einem 6:3 im ersten Satz, einer kurzen Schwächephase (2:6) und einem starken Schluss-Durchgang (6:4) konnte sie zufrieden feststellen: „Das war insgesamt ein super Turnier.“

Das galt durchaus auch für Björn Brennecke. Das Ass des VfL Lehre musste sich im Endspiel des Herren-30-Einzels zwar dem Topfavoriten Pavel Jakunin (Sachsenwald) mit 3:6, 0:6 geschlagen geben, gewann dafür das Doppelfinale an der Seite des Ex-Gifhorners Tore Waldhausen (jetzt Leipzig) kampflos.

Übrigens nicht als einziger heimischer Starter. Ina Klang/Linda Frank vom TC Schwülper (Damen 30 bis 50) mussten ebenso wie ihr Vereinskollege Frank Schwarz (Herren 30 bis 70/mit Thorsten Münnich aus Lutter) im Endspiel für ihren Doppelsieg keinerlei Schweiß vergießen.

nik/tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.