Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Saisonstart: Vier Punkte sorgen für Zufriedenheit beim RSV Löwe

Radball-Oberliga: Saisonstart: Vier Punkte sorgen für Zufriedenheit beim RSV Löwe

Ein Sieg, ein Remis, drei Pleiten: Was nicht nach einem gelungenen Saisonstart für den RSV Löwe Gifhorn in die Radball-Oberliga klingt, war aber einer.

Voriger Artikel
Hillerse II will dranbleiben
Nächster Artikel
Der Sportbuzzer wächst weiter: Videos sind besonders beliebt

Im Vorwärtsgang: Die Gifhorner Martin Kriebel (v.) und Andre Komnick holten zum Saisonstart immerhin vier Punkte.

Der Grund: Trotz einer langer Trainingspause verlangten Andre Komnick und Martin Kriebel ihren Gegnern zum Auftakt in Hahndorf alles ab, stehen mit ihren vier Punkten vor den Abstiegsrängen.

Eine gelungene Saisonvorbereitung sieht anders aus: „Unter anderem wegen des Hallenumbaus im Humboldtgymnasium konnten wir vier Monate nicht aufs Radball-Rad steigen“, berichtete Kriebel. Vom Trainingsrückstand bekamen ihre Gegner zunächst aber nichts mit. Gegen Hannover lag Gifhorn im ersten Spiel lange 1:0 vorn, musste sich erst nach der Halbzeit noch mit 2:4 geschlagen geben. Doch danach startete der RSV seine Punktejagd.

Gegen die Viertvertretung des Gastgebers waren es nun Kriebel/Komnick, die nach der Pause aufdrehten und bei guter Chancenverwertung aus einem 1:1 noch ein 4:1 machten.

Schade allerdings, dass der RSV danach gegen Obernfeld eine 4:2-Führung nicht ins Ziel retten konnte, sich mit einem 4:4 begnügen musste. Beim 3:7 gegen Handorf III und beim 5:8 gegen Hahndorf I „war die Luft dann raus. Aber insgesamt sind wir mit unserer Leistung zufrieden“, so Kriebel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel