Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
SVG erwartet den Ersten, VfL ist ebenfalls Außenseiter

Basketball-Oberliga SVG erwartet den Ersten, VfL ist ebenfalls Außenseiter

Die heimischen Oberliga-Basketballer treffen heute auf Mannschaften aus Braunschweig: Der VfL Wolfsburg gastiert um 19.15 Uhr beim Tabellenfünften SV Stöckheim, die SV Gifhorn hat um 19.30 Uhr in der Halle der Adam-Riese-Schule den Spitzenreiter SG Braunschweig zu Gast.

Voriger Artikel
Oesingen holt sich die Spitze, Brome siegt 6:1
Nächster Artikel
Eduard Gutknecht: Zustand ist unklar

Haarige Aufgabe: Die Basketballer der SV Gifhorn (r. Andrej Pazin) erwarten den Spitzenreiter SG Braunschweig.

Quelle: Cagla Canidar

SV Stöckheim - VfL Wolfsburg. Der VfL hat im Braunschweiger Stadtteil eine schwierige Aufgabe vor sich. Die Stöckheimer, die zuletzt beim Spitzenreiter SG Braunschweig triumphierten, sind klarer Favorit. „Das ist eine starke Mannschaft, die sich in den vergangenen Jahren kaum verändert hat. Der SV verfügt über einen ausglichenen Kader mit Spielern, die viel Erfahrung mitbringen“, so VfL-Teamsprecher Christian Wessel. Daher rechnen sich die Wolfsburger höchstens Außenseiter-Chancen aus. „Wir dürfen uns nicht überlaufen lassen und müssen versuchen, das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten“, fordert Wessel. Verzichten muss der VfL auf Irakli Kobidze, der für die Begegnung gesperrt ist.

SV Gifhorn - SG Braunschweig. Die Gifhorner erwarten ambitionierte Gäste. „Die Braunschweiger sind der Favorit, sie stehen nicht umsonst da oben“, sagt SVG-Coach Ilija Vinovcic. Zuletzt kassierte der Spitzenreiter zwar gegen Stöckheim (68:70) seine erste Saisonpleite, doch die Gifhorner gehen auch aufgrund einiger kranker Spieler nicht optimal vorbereitet ins Spiel. „Wichtig ist, die Aufgabe von Anfang an ernst zu nehmen“, so Vinovcic, der auf Unterstützung von den Rängen und den Einsatz von Bjarne Ebers (Ellenbogenverletzung) hofft. Der Coach fordert eine bessere Trefferquote und will den Gegner am besten nicht frühzeitig davonziehen lassen: „Wenn wir konzentriert spielen und den Job so machen, wie ich mir das vorstelle, ist es möglich, dass wir das Spiel offen gestalten können.“

lbr/sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn