Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
SVG-Talente holen Pokal

Hallenfußball: Generali-Cup SVG-Talente holen Pokal

Die SV Gifhorn II blieb als Veranstalter des Generali-Cups als einziges Team ohne Punkt - und doch setzte Rot-Blau die Glanzlichter beim Hallenfußball-Turnier im Sportzentrum Süd. Weil die A-Jugend des Gastgebers das Turnier gewann und die SVG-Ehemaligen Platz vier holten.

Voriger Artikel
4:3! WSC II behält die Nerven
Nächster Artikel
Cappu-Cup: Hillerse vorm AZ-Cup-Sieger

Die Jüngsten werden die Ersten sein: Die A-Jugend der SV Gifhorn (l.) gewann das Finale gegen Isenbüttel III mit 2:0.

Quelle: Photowerk (cc)

Leider gab‘s im SPZ auch einen Pechvogel. Der heißt Jens Schneider und hütete bis kurz vor Schluss der ersten Partie seines TSV Vordorf beim 5:0 gegen den SV Triangel das Tor, musste dann verletzt runter. „Wahrscheinlich hat das Innenband im Knie etwas abbekommen“, so Schneider. Während sich Triangel noch den Gruppensieg und später Platz drei durch ein 4:3 gegen Gifhorns Oldies sicherte, holte Vordorf keinen Punkt mehr. „Mit einem Feldspieler im Tor ist es schwer“, so TSV-Coach Frederic Brandes.

Hinter Triangel schafften die Ehemaligen um Georg Siegmund den Sprung ins Halbfinale (1:3 gegen den MTV Isenbüttel III), letztlich wurde es Rang vier. „Damit haben wir unser Ziel erreicht. Allerdings haben wir zu viele Chancen verballert“, so Siegmund.

Von Spiel zu Spiel steigerte sich die A-Jugend. Dank des 4:3 im direkten Vergleich gegen den VfL Rötgesbüttel ging‘s hinter Isenbüttel III ins Halbfinale. Hier ließ die SVG Triangel beim 5:0 keine Chance, siegte auch im Finale durch Tore von Wayne Rudt und Tim Karwehl gegen Isenbüttel III mit 2:0. „Ein verdienter Turniersieg“, so Co-Trainer Hartmut Gust.

ums/msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel