Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
SVG: Großmann sieht Potenzial für Aufstieg

Basketball: Frauen-Bezirksoberliga SVG: Großmann sieht Potenzial für Aufstieg

Aus der AZ/WAZ erfuhr Miroslaw Großmann von der Trainersuche der SVG-Basketballerinnen, sein Interesse war geweckt. Jetzt ist daraus ein Engagement geworden, der gebürtige Pole coacht künftig die Gifhorner Bezirksoberliga-Mannschaft (AZ berichtete). Und er hat mit seinen neuen Schützlingen einiges vor…

Voriger Artikel
Publikum und knackige Hitze heizen Gifhornern ein
Nächster Artikel
Deutscher Rekord in der Flutmulde

„Wunderbar zusammengestellt“: Für Neu-Coach Miroslaw Großmann hat die SV Gifhorn das Potenzial, um bei der Titelvergabe ein gewichtiges Wörtchen mitzureden.

Quelle: Uhmeyer

„Miroslaw ist der richtige Mann für diese Aufgabe“, sagt SVG-Spartenleiter und Vorgänger Maik Czubera, der die Gespräche mit dem Vorsfelder führte. „Er ist dem Basketball eng verbunden.“

Als Junior spielte Großmann in Polen, später dann in Wolfsburg. Dort war er auch als Coach tätig. „Ich habe zwei Jahre lang das Frauenteam der DJK Germania trainiert“, berichtet der Autostadt-Mitarbeiter. Zuletzt unterrichtete er Zweit- bis Viertklässler an der deutsch-italienischen Schule in seinem Lieblingssport. „Bis zu meiner Meniskus-OP“, so Großmann.

Jetzt ist er zurück. Der Vorsfelder schmunzelnd: „Der Hausbau ist fertig, der eigene Nachwuchs wird langsam größer, da brauchte ich einfach eine neue Beschäftigung.“ In Gifhorn hat er sie gefunden. Nach mehreren gemeinsamen Übungseinheiten ist Großmann sehr angetan von der SVG-Mannschaft. „Sie ist wunderbar zusammengestellt, es gibt erfahrene Spielerinnen, aber auch Talente, die man natürlich noch formen muss“, erklärt Gifhorns Neu-Trainer.

Und was ist für den Absteiger in der nächsten Saison drin? Großmann: „Das Potenzial ist da, um wieder in die Oberliga aufzusteigen - aber dafür muss alles funktionieren.“ Er hat jedoch auch einen Bereich ausgemacht, in dem Verbesserungsbedarf besteht. „Die Ausrüstung“, sagt Großmann. „Wir würden uns über die Hilfe Gifhorner Geschäftsleute freuen.“ Ansprechpartner für mögliche Unterstützer ist Spartenchef Czubera (Telefon: 0170/5693932).

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel