Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
SVG-Coach Hoffart: „Wollen 0:7 geradebiegen“

Fußball-Bezirksliga SVG-Coach Hoffart: „Wollen 0:7 geradebiegen“

Schnelles Wiedersehen: In der ersten Bezirkspokal-Runde watschte der FC Wolfsburg die SV Gifhorn vor zwei Wochen böse mit 7:0 ab, am Sonntag (15 Uhr) gibt‘s in der Fußball-Bezirksliga bei der SVG das nächste Duell.

Voriger Artikel
Müden holt sich den Gruppensieg
Nächster Artikel
MTV Gifhorn trifft auf Ex-Coach

Chance zur Revanche: Die SVG (r. Jonas Garzke) will sich gegen den FC (v. Ibrahim Abdelkarim) deutlicher bemerkbar machen.

Quelle: Britta Schulze

FC-Trainer Frank Helmerding sieht im deutlichen Pokal-Ergebnis eine Extra-Prise Motivation für die Gifhorner: „Das wird keiner auf sich sitzen lassen wollen. Die Mannschaft wird andere Ambitionen haben.“

Die eigenen Ambitionen sind deutlich abgesteckt: Der FC will sich schon zu Saisonbeginn oben festbeißen. Daher ist die Helmerding-Elf auch beim Gastspiel in Gifhorn auf die drei Punkte aus. „Wir werden dorthin fahren, um zu gewinnen“, so Wolfsburgs Coach. „Außerdem spielen wir als Nächstes gegen den SSV Kästorf. Die Begegnung kann in alle Richtungen ausgehen und stellt vorläufig die Weichen. Umso ernster nehmen wir das Spiel am Sonntag.“

Für die Gifhorner ist es der erste Liga-Auftritt, nachdem das Spiel gegen den Landesliga-Absteiger TuS Neudorf-Platendorf verlegt wurde - und doch steht weniger der Saisonstart im Vordergrund, sondern mehr die Chance zur Revanche. „Wir wollen Wiedergutmachung betreiben. Meine Jungs sind erpicht darauf, die Vorstellung beim 0:7 im Pokal wieder geradezubiegen“, gibt sich SVG-Coach Arne Hoffart kämpferisch.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn