Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
SVG: Als Erster aufs Altstadtfest?

Fußball - Bezirksliga SVG: Als Erster aufs Altstadtfest?

Gute Gelegenheit vor dem Altstadtfest: Erstmals seit dem Aufstieg 2011 hat die SV Gifhorn die Chance, an der Spitze der Fußball-Bezirksliga zu stehen - zumindest für zwei Tage. Voraussetzung ist ein Sieg am Freitagabend (18.30 Uhr) gegen den punkt- und torlosen Letzten SSV Didderse, den große Personalsorgen plagen.

Voriger Artikel
3:2! Vordorf überrascht
Nächster Artikel
Thielemann nicht mehr FCB-Trainer

Chance auf Platz eins: Schlägt die SVG (v. Alex Gutknecht) am Freitag Didderse (h. Dominik Lippe), steht sie ganz oben.

Quelle: Michael Franke

„Als Spitzenreiter auf das Altstadtfest zu gehen, wäre natürlich ein absolutes Highlight“, erklärt SVG-Betreuer Dennis Leifert. „Das wäre auch psychologisch unheimlich wichtig für die Moral, sich selbst an der Spitze der Tabelle zu sehen - auch wenn es nur bis Sonntag ist.“ Denn dann kann der SV Reislingen/Neuhaus mit einem Sieg bei STV Holzland wieder vorbeiziehen.

Allerdings muss die SVG am Freitag erst einmal ihre Pflichtaufgabe erledigen. „Wir sind zwar der Favorit, müssen Didderse aber zunächst schlagen. Wir müssen 100 Prozent geben, auch wenn der SSV den Saisonstart in den Sand gesetzt hat“, warnt Leifert.

Didderse hat unterdessen andere Sorgen. Weil sechs Akteure verletzt fehlen, hat der Tabellenletzte Probleme, eine Mannschaft vollzubekommen. „Wir müssen uns bei den Altherren und den Altsenioren Spieler ausleihen, um den Kader voll zu bekommen“, erklärt SSV-Trainer Matthias Rudolph. Trotzdem hofft er: „Wir wollen endlich treffen. Mit Glück ist vielleicht ein Punkt drin.“

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel