Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
SVG: Abschied mit 5:1-Erfolg

Frauenfußball Landesliga SVG: Abschied mit 5:1-Erfolg

Drei Wünsche hatte Trainer Mark Winkelmann für das letzte Saisonspiel der Gifhorner Landesliga-Fußballerinnen gehabt, zumindest eineinhalb davon gingen in Erfüllung.

Voriger Artikel
Abstieg steht fest: Duo muss runter
Nächster Artikel
3:6! Kein Glück und ein starker Gegner für Gifhorn

Traf doppelt gegen Barmke: Gifhorns Mara Winkelmann (r.).

Quelle: Sebastian Preuß

Die SVG zeigte eine starke Leistung und schlug den Tabellendritten TSV Barmke mit 5:1 (2:1).

Verbunden mit dem Sieg hatte Winkelmann auf einen Sprung auf Platz sechs gehofft. Doch daraus wurde nichts, weil Eisdorf mit 4:3 in Peine gewann. Dadurch wurde Gifhorn letztlich Siebter. „Wir haben die Saison trotzdem gut zu Ende gebracht“, freute sich der SVG-Coach.

Seine Elf war von Beginn an überlegen, kassierte zwar zwischenzeitlich das 1:1, ging aber quasi mit dem Pausenpfiff durch Daniela Glindemann wieder in Führung. Die SVG-Stürmerin, so der dritte Trainer-Wunsch, sollte sich noch die Torjägerkanone holen. „Dani hatte einige gute Chancen, mehr als ein Tor ist ihr aber nicht gelungen“, so Winkelmann. Halb so schlimm, denn: „Auch andere haben Verantwortung übernommen.“

Und das soll so bleiben. Gifhorns Trainer: „Es sieht gut aus, dass wir mit einem 16er Kader in die nächste Saison gehen.“

SVG: Amodeo - Beyer, Püschel, Haubold, Trilat - Goldbach, Pribyl, Fichtler, M. Winkelmann (88. Koch) - Nickel, Glindemann.

Tore: 1:0 (27.) Nickel, 1:1 (40.) Heidemann, 2:1 (45.+1) Glindemann, 3:1 (50.) Fichtler, 4:1 (81.) M. Winkelmann, 5:1 (83.) M. Winkelmann.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel