Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
SV Gifhorn steigt ab, Blau-Weiß überrascht

Fußball: B-Jugend SV Gifhorn steigt ab, Blau-Weiß überrascht

Wesendorf/Fallersleben. Das war‘s: Die B-Jugend-Fußballer der SV Gifhorn sind nach dem 2:6 beim Bezirksliga-Meister VfB Fallersleben abgestiegen.

Voriger Artikel
4:5! „Es tut mir so leid für die Mädels“
Nächster Artikel
Wieder ein Abbruch-Spiel: Gifhorn steht als Verlierer fest

Aller Einsatz half nichts: Die B-Jugend der SV Gifhorn (r.) verlor beim Meister VfB Fallersleben mit 2:6 und ist damit aus der Bezirksliga abgestiegen.

Quelle: Gero Gerewitz

Schlusslicht JSG Blau-Weiß 29 überraschte dagegen mit einem 5:0 gegen den JFV Kickers, und auch für die spielfreie JSG Isenhagen gab‘s gute Nachrichten. Da Konkurrent FC Heeseberg patzte, ist der Klassenerhalt noch drin.

JSG Blau-Weiß 29 - JFV Kickers 5:0 (2:0). Die Blau-Weißen überzeugten spielerisch und schossen die Kickers ab. „Es war ein absolut verdienter Sieg, der auch höher hätte ausfallen können“, so der begeisterte JSG-Coach Christian Müller. „Wir haben früh attackiert und den Gegner zu Fehlern gezwungen.“ Noah Ehmke scheiterte sogar noch mit einem Foulelfmeter an JFV-Keeper Sören Rang (20.). Gäste-Trainer Jonas Müller war insgesamt bedient: „Wir waren das gesamte Spiel über die schlechtere Mannschaft und haben verdient verloren.“ Dazu gibt‘s eine bittere Neuigkeit: Die Verletzung von JFV-Kicker Melvin Brendel aus der Vorwoche hat sich als Kreuzbandriss herausgestellt.
Tore: 1:0 (11.) Grühl, 2:0 (35.) Röthig, 3:0 (58.) Prochnio, 4:0 (76.) Bomball, 5:0 (78.) Bomball.
Rot: Rösler (JFV/49.).

VfB Fallersleben - SV Gifhorn 6:2 (2:1). Für die Gäste war es das erwartet schwere Spiel. „Aber wir haben uns trotzdem gut verkauft und hatten auch ein paar Torchancen“, so SVG-Trainer Ralf Zaske. „Es war ein Spiel der besseren Art, ein faires Nachbarschaftsderby. Die Niederlage geht in Ordnung.“
Tore: 1:0 (23.) Rücker, 2:0 (27.) Korsch, 2:1 (39.) Lambeck, 3:1 (43.) Korsch, 4:1 (47.) Volkmar, 4:2 (57.) Ayvaz, 5:2 (70.) Lemke (Foulelfmeter), 6:2 (76.) Steinert.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn