Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
SSV-Spiel als Warnung: Calberlah Gast in Ölper

Fußball-Landesliga SSV-Spiel als Warnung: Calberlah Gast in Ölper

Der SV Calberlah hat am vergangenen Wochenende in der Fußball-Landesliga gegen den SCW Göttingen eine 2:0-Führung verspielt und musste sich mit einem 2:2 begnügen. Am Sonntag (15 Uhr) geht‘s nun zum BSV Ölper - einem ganz anderen Gegner.

Voriger Artikel
Bei STV kicken Flüchtlinge längst mit
Nächster Artikel
Punktet SV Gifhorn endlich in Reislingen?

Spielstärkerer Gegner: Nach dem 2:2 gegen den SCW Göttingen reist Calberlah (r. Christopher Elbe) nach Ölper.

Quelle: Sebastian Preuß

Gegen Göttingen sah alles nach einen Sieg aus: Der SV hatte das Spiel im Griff, ließ nicht viel zu und überzeugte spielerisch. „Doch dann haben wir nach dem 2:0 etwas zurückgeschaltet“, kritisiert Calberlahs Coach Steffen Erkenbrecher. „Das darf uns nicht noch einmal passieren.“

In Ölper erwartet er ein ganz anderes Spiel - eines wie vor drei Wochen beim SSV Vorsfelde (1:4). „Da sahen wir nicht gut aus. Wir haben Vorsfelde zu viel Platz gelassen, waren nicht eng genug am Mann, und das hat der SSV mit seiner spielerischen Klasse eiskalt ausgenutzt“, so Erkenbrecher. Doch nun soll alles anders werden. „Normalerweise liegen uns die spielstarken Teams. Wenn wir das richtig machen, was wir in Vorsfelde falsch gemacht haben, sind wir auf gar keinen Fall chancenlos“, sagt Calberlahs Coach.

Personell sieht’s weiterhin hervorragend aus. „Das sind schon fast Luxusprobleme“, so Erkenbrecher. „Wir können momentan den einen oder anderen Ausfall kompensieren.“ So auch den von Rene Dragendorf, der ab sofort für zwei Wochen im Urlaub ist. Nächste Woche steigt dann auch wieder Marcel Hernier ins Training ein. „Und somit habe ich noch einmal eine neue Alternative“, freut sich Erkenbrecher.

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Der TSV hätte nichts gegen den nächsten Jubel: Eine Woche, nachdem der erste Saisonpunkt eingfahren wurde, erwartet Hillerse (v. l. Niklas Albrecht, Marc Bruns, Lauritz Macht) den FC Braunschweig.

Am vergangenen Wochenende holte der TSV Hillerse beim 1:1 in Landolfshausen endlich seinen ersten Punkt in dieser Saison. Doch darauf ausruhen wollen sich die Schwarz-Weißen auf gar keinen Fall: Am Sonntag (15 Uhr) empfängt die Truppe von TSV-Coach Willi Feer in der Fußball-Landesliga den FC Braunschweig - und will unbedingt nachlegen.

mehr
Mehr aus Sport in Gifhorn