Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Rühen spielt 1:1, Westerbeck bleibt vorn

1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 1 Rühen spielt 1:1, Westerbeck bleibt vorn

Gifhorn. Der SV Rühen hat in der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 1 den Sprung an die Spitze verpasst: Beim HSV Hankensbüttel gab‘s „nur“ ein 1:1, dadurch hat der spielfreie SV Westerbeck den ersten Platz weiter inne.

Voriger Artikel
TSV scheitert an sich selbst: Hillerse verliert in Salzgitter
Nächster Artikel
Gifhorn Open: Heimsiege für ein GW-Trio

Kantersieg: Osloß (r.) schlug Wahrenholz II mit 6:0.

Quelle: Michael Franke

MTV Isenbüttel III - TSV Schönewörde 1:8 (0:4).
Schönewörde kontrollierte die Partie und gewann verdient. „Ich bin mit unserer Leistung zufrieden und freue mich für die Mannschaft über den Sieg“, so TSV-Coach Baris Oskay.

  • Tore: 0:1 (9.) Müller, 0:2 (10.) Müller, 0:3 (20.) Walbaum, 0:4 (30.) Müller, 0:5 (48.) Baetge, 0:6 (65.) Baetge, 0:7 (70.) Au, 0:8 (76.) Müller, 1:8 (81.) Niebuhr.

SV Jembke - FC Germania Parsau 1:7 (0:3).
Parsau setzte Jembke erfolgreich unter Druck. „Unsere Fehler haben zu Gegentoren geführt, das ist eine bittere Niederlage“, sagte SV-Betreuer Helge Naatz.

  • Tore: 0:1 (3.) Tronnier, 0:2 (7.) Gehring, 0:3 (35.) Weschpatat (Eigentor), 0:4 (49.) Brendel, 1:4 (67.) Hamar, 1:5 (74.) Gehring, 1:6 (76.) Gehring, 1:7 (82.) Weschpatat (Eigentor).

VfL Wahrenholz II - SV Osloß 0:6 (0:4).
Osloß ließ den Ball gut laufen. „Wir haben noch einige Chancen liegengelassen, der Sieg ist verdient“, so SV-Trainer René Riethus.

  • Tore: 0:1 (5.) Ahrens, 0:2 (12.) Wendt, 0:3 (30.) Ahrens, 0:4 (36.) Wendt, 0:5 (56.) Wendt, 0:6 (83.) Ahrens.

FC Ohretal - SV Barwedel 2:2 (1:1).
Ohretal erspielte sich etwas mehr Chancen, aber, so FC-Coach Maik Nicoll: „Das Unentschieden geht insgesamt in Ordnung.“

  • Tore: 1:0 (39.) Nicoll, 1:1 (42.) Kuhnt, 1:2 (47.) Brandt, 2:2 (62.) Wrede.

HSV Hankensbüttel - SV Rühen 1:1 (0:1).
Hankensbüttel war das spielbestimmende Team, doch am Ende wurde Rühen noch einmal gefährlich - es blieb aber beim Remis. „Es wäre mehr drin gewesen, aber wir machen die Tore einfach nicht“, so HSV-Coach Richard Matis, der die Leistung von Schiedsrichter Marvin Düsterhöft lobte.

  • Tore: 0:1 (24.) Drechsler, 1:1 (55.) Moor.

SV Eischott - SV Tülau/Voitze 3:3 (2:0).
Eischott war in der ersten Halbzeit überlegen, nach der Pause wurde es ein offener Schlagabtausch. „Das war ein gutes, schnelles Spiel, die Punkteteilung geht in Ordnung“, sagte Eischotts Trainer Markus Wäke.

  • Tore: 1:0 (45.) Spierling, 2:0 (45.+1) Spierling, 2:1 (52.) S. Vodde, 3:1 (67.) Fries, 3:2 (70.) Schmidt, 3:3 (74.) S. Vodde.

TuS Ehra-Lessien - TSV Grußendorf 0:2 (0:1).
Ehra zeigte gegen Grußendorf eine gute Leistung, belohnte sich aber nicht. „Bei uns hat der letzte Pass gefehlt, ein Unentschieden wäre drin gewesen“, erklärte TuS-Coach Jörg Hoffmann.

  • Tore: 0:1 (34.) Fischer, 0:2 (89.) Fischer.
  • Rot: Schmidt (Grußendorf/81.).

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn