Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
Revanche für Fallersleben

Frauenfußball: Wahrenholzer Hallenturnier Revanche für Fallersleben

Zwei Landesligisten machten den Sieg in Wesendorf unter sich aus: Im spannenden Finale des M&M-Automobile-Hallencups bezwangen die Fußballerinnen des VfB Fallersleben die SV Gifhorn mit 1:0. Gastgeber VfL Wahrenholz wurde Vierte hinter dem klassentieferen Bezirksligisten VfR Wilsche/Neubokel.

Voriger Artikel
Grün-Weiß: Titel-Showdown winkt
Nächster Artikel
Toll! Herdlitschke räumt in drei Altersklassen alles ab

Spannendes Hallenturnier in Wesendorf: Die SV Gifhorn (l. Bild, l.) belegte Platz zwei, Gastgeber VfL Wahrenholz (r. Bild, r., jeweils gegen den SV Hagen-Mahnburg) wurde Vierter, und der VfB Fallersleben bejubelte den Sieg (kl. Bild).

Quelle: Michael Franke (2)

Wilsche hatte im Halbfinale erst im Siebenmeterschießen gegen die SVG verloren, dann gab‘s aber durch ein 2:1 gegen Wahrenholz Rang drei. „Wir haben mit 1:0 geführt, dann aber eine Überzahl nicht genutzt und sind durch eine Unachtsamkeit gescheitert“, so Daniel Weiß, Co-Trainer des VfL.

Im Endspiel nahmen die Fallersleberinnen, die zuvor Vierte beim Turnier in Liebenburg geworden waren, durch einen Treffer von Jennifer Horwege Revanche für die Finalniederlage im Vorjahr. „Da hatte die SVG verdient gewonnen, jetzt haben wir verdient gewonnen“, so VfB-Coach Egidio Mileo. „Besonders gefreut hat mich, dass wir Fußball gespielt und nicht einfach gebolzt haben.“ Gifhorns Coach Mark Winkelmann sprach auch aufgrund einer Zeitstrafe („Ein ,Ey Mann‘ zum Schiedsrichter reichte anscheinend“) von einer unglücklichen Niederlage. „Ich gönne Fallersleben aber den Erfolg, und der Auftritt meines Teams hat mir gut gefallen“, so Winkelmann.

Weiß zog ebenfalls ein positives Fazit: „Wir sind mit dem Turnier sehr zufrieden, es wurde auch von den Zuschauern gut angenommen. Wir freuen uns schon auf die dritte Auflage.“

Ergebnisse

Vorrunde
Gruppe A:
1. VfB Fallersleben, 11:1 Tore/9 Punkte;
2. VfR Wilsche/Neubokel, 9:6/6;
3. SG Beetzendorf/Immekath, 7:13/3;
4. SG Knesebeck/Hankensbüttel, 1:8/0.

Gruppe B:
1. SV Gifhorn, 16:1/10;
2. VfL Wahrenholz, 6:2/7;
3. Hoitlinger SV, 3:6/7;
4. SV Hagen-Mahnburg, 3:6/4;
5. TSV Rothemühle, 0:13/0.

Halbfinale:
Fallersleben - Wahrenholz 3:0,
SV Gifhorn - Wilsche 4:2 n. S.

Spiel um Platz sieben:
Knesebeck - Mahnburg 0:1.

Spiel um Platz um fünf:
Beetzendorf - Hoitlingen 2:0.

Spiel um Platz drei:
Wahrenholz - Wilsche 1:2.

Finale:
Fallersleben - SV Gifhorn 1:0.

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn