Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
RSV-Talente bei der DM

Radball RSV-Talente bei der DM

Was haben die am Donnerstag gestartete Fußball-WM in Brasilien und die von Samstag (10 Uhr) bis Sonntag dauernde Radball-U-15-DM in Ebersdorf gemeinsam? Wer den Titel will, muss sieben Spiele bestreiten. In Bayern gehen für den RSV Löwe Gifhorn Cedric Rowold und Tim Busse an den Start.

Voriger Artikel
Kästorf: Die Aufholjagd begann viel zu spät
Nächster Artikel
Kein „Sahnebonbon“ für die VfL-Frauen

Gibt‘s wieder Pokale? Rowold (l.) und Busse.

Der Angriff auf eine Top-Platzierung bei der U-15-DM 2014 - für Busse/Rowold begann er bereits am 4. Mai des vergangenen Jahres. Das RSV-Duo hatte gerade knapp das Ticket für die DM-Endrunde 2013 verpasst. „Irgendwann ließ auf der Heimfahrt die Enttäuschung dann nach. Nächstes Jahr wollen beide wieder angreifen“, so Coach Ingo Rowold damals. Die beiden hielten Wort.

In den zurückliegenden Qualifikationsrunden spielten beide souverän auf. „Wenn sie diese Leistung beim Finale abrufen können, ist ein Platz in den vorderen Rängen möglich“, sagt der Ingo Rowold, der „ein hohes Maß an Selbstbewusstsein“ bei seinen Schützlingen festgestellt hat. „Durch ihre dritte DM-Teilnahme wissen die beiden, was auf sie zukommt.“

Finalrunden-Teilnehmer: RSV Gifhorn, RV Kemnat, RV Hechtsheim, SG Langenwolschendorf, RSV Zscherben, VC Darmstadt, VMC Konstanz und SV Mühlenbeck.

Voriger Artikel
Nächster Artikel