Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
RSV Löwe: Goldige Aussichten

Kunstradfahren RSV Löwe: Goldige Aussichten

Am Sonntag reisen die Talente des RSV Löwe Gifhorn zur Bezirksmeisterschaft im Kunst- und Einradfahren nach Osterode. Zehn Vereine und über 100 Starter haben in diesem Jahr gemeldet. „Und wir haben einige sehr gute Medaillenchancen“, sagt der RSV-Vorsitzende Andre Komnick.

Voriger Artikel
Breitbarth mit Pech in Paris
Nächster Artikel
Vorhop: Thielemann kommt im Sommer

Doppel-Gold-Kandidatinnen: Paula Busse (l.) und Mona Komnick.

Als Favoritinnen starten die Schülerinnen Mona Komnick und Paula Busse im 2er-Kunstfahren mit hauchdünnem Vorsprung, und auch im 1er-Kunstfahren haben sowohl Mona Komnick (U 13) als auch Busse (U 11) die höchste Punktzahl eingereicht. „Für beide ist zweimal Gold drin“, sagt der RSV-Vorsitzende. Ebenfalls auf Goldkurs liegt Hannah Schütz (U 15) im 1er-Kunstfahren. „Sie hat einen klaren Vorsprung und damit beste Voraussetzungen, ihren Titel zu verteidigen“, sagt der RSV-Chef. Auch Schütz startet zusätzlich im 2er-Kunstfahren der Juniorinnen mit Felipa Hirt (Startplatz zwei) und erhofft sich hier ihre zweite Medaille.

Hirt ist zudem im 1er-Kunstfahren der Juniorinnen dabei. Andre Komnick: „Da sie das erste Mal in dieser Klasse antritt, wird es schwer, auf dem Podest zu landen.“ Fast sechs Punkte müsste sie aufholen.

Als weitere Medaillenkandidatin geht Hannah Hermann (U 11) im 1er-Kunstfahren ins Rennen. Isabell von Possel und Luisa Geisler (beide U 13) haben Außenseiterchancen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel