Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
RSV Löwe Gifhorn auf Platz zwei, drei und vier

Radball RSV Löwe Gifhorn auf Platz zwei, drei und vier

Der dritte und letzte Spieltag ist absolviert, die Landesmeisterschaften können kommen: Mit einem zweiten, dritten und vierten Platz endeten für die Radball-Talente des RSV Löwe Gifhorn die U-15- und U-19-Vorrunden.

Voriger Artikel
SVG ist vier Punkte über dem Soll
Nächster Artikel
65:55! Gifhorn gewinnt Topspiel

Gifhorns U-15-Duo geizte nicht mit Treffern: Die RSVer Corvin Rowold (l.) und Luca Hoffmann landeten auf dem dritten Platz.

Der letzte U-19-Spieltag stieg in Halle, und die RSV-Erstvertretung, bei der neben Lukas Lehrach auch Cedric Rowold als Ersatzmann für Torge Driller auflief, sicherte sich durch vier Siege in fünf Partien den zweiten Platz. Neben einem kampflosen Erfolg gegen den RVM Bilshausen gab‘s auch ein 2:1 im Gifhorner Duell gegen die eigene Zweitvertretung. „Nur beim 2:3 im letzten Spiel gegen den Tabellenführer RSV Halle war deutlich zu erkennen, dass die beiden nicht eingespielt sind“, so Pressewart Martin Kriebel.

Das Team Gifhorn II mit Louis Lehrach und Maik Brandes kam auf zwei Siege und drei Niederlagen, das brachte in der Endabrechnung den vierten Rang. „Die beiden konnten mit viel Einsatz in allen Spielen gut mithalten“, so Kriebel über das U-17-Duo, das in seiner Altersklasse bereits für die Landesmeisterschaften qualifiziert ist.

Das sind auch Luca Hoffmann und Corvin Rowold, die sich bei der U-15-Konkurrenz in Bilshausen in Torlaune präsentierten. Beim 5:5 zum Auftakt waren sie nach langer Pause noch nicht recht bei der Sache, danach gab‘s aber drei Siege (8:0, 5:0 und 4:1). Durch das abschließende 1:8 gegen den Spitzenreiter RVM Bilshausen verpassten die Gifhorner den zweiten Rang knapp.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn