Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
RSV-Duo schreibt Vereinsgeschichte

Kunstrad-Landesmeisterschaft RSV-Duo schreibt Vereinsgeschichte

Willkommen in den Geschichtsbüchern des RSV Löwe Gifhorn! Mit Mona Komnick und Paula Busse stellt die Kunstradsparte erstmals DM-Teilnehmerinnen. Die Schülerinnen lösten im 2er-Kunstrad das Ticket für Elsenfeld (30./ 31. Mai) bei den Landesmeisterschaften in Achim. Hier gab‘s für den RSV insgesamt zwei Titel und einmal Bronze.

Voriger Artikel
3:2! Isenbüttel dreht Derby beim JFV
Nächster Artikel
4:12-Pleite schockt Didderse

Gold: Für Gifhorn siegten Komnick (l.) und Busse (r.) sowie Hermann.

Komnick (wurde im 1er in der U 15 Siebte) und Busse (holte auch Bronze im 1er in der U 13) fuhren den Titel nicht nur souverän nach Hause, sondern sicherten sich aufgrund der ausgefahrenen Punkte auch die DM-Teilnahme. „Vor allem im zweiten Programmteil, gemeinsam auf einem Rad, haben sie ihre Stärken ausgespielt“, so Abteilungsleiter Andre Komnick.

Nur kurz danach gab‘s das zweite Gold durch Hannah Hermann (U 11). Die Gifhornerin stürzte zwar kurz vor Schluss, „doch sie hatte ihre Kür sehr sicher begonnen und bekam dementsprechend auch kaum Abzüge“, berichtete der Abteilungsleiter.

Der große Pechvogel an diesem Tag war Hannah Schütz (U 15). „Da sie wusste, dass ihre Konkurrenz sehr stark ist, war ihr Programm auf Risiko ausgelegt. Doch ausgerechnet bei ihrer schwersten und wichtigsten Übung stürzte sie“, berichtet Andre Komnick. So gab‘s statt einer Medaille Platz acht.

Doch unterm Strich standen aus Vereinssicht die beiden ersten Landesmeistertitel seit dem Wiederaufbau der Kunstradsparte - und das erste DM-Ticket überhaupt.

Die weiteren RSV-Ergebnisse: 5. Isabell von Possel, 16. Jennifer Zauter (beide U 13), 8. Marla Wohltmann (U 11).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn