Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
RSV: Drei Teams, drei Zielsetzungen

Radball RSV: Drei Teams, drei Zielsetzungen

Ein Trio hat Heimrecht: Der RSV Löwe Gifhorn erwartet mit seiner Zweit-, Dritt- und U-19-Vertretung am Samstag (13 Uhr) die Verbandsliga-Konkurrenz zum dritten Spieltag in der Halle des Humboldt-Gymnasiums. Die Zielsetzungen der drei heimischen Radball-Teams könnte dabei unterschiedlicher kaum sein.

Voriger Artikel
FSV: Schießbude geschlossen, dann Aufholjagd gestartet
Nächster Artikel
Titelverteidiger Breitbarth ist der klare DM-Favorit

Auf Klettertour? Andreas Minuth (r.) vom RSV II will mit Ersatzmann Thomas Hentschel den letzten Platz verlassen.

Quelle: Michael Franke

„Der Spieltag soll für den RSV II der Start zur Mission Klassenerhalt werden“, sagt Pressewart Martin Kriebel. Dabei spielt Keeper Andreas Minuth diesmal mit Ersatzmann Thomas Hentschel, der für Norman Buttke einspringt. Letzterer zog sich am vergangenen Spieltag im ersten Match einen Fußbruch und Bänderrisse zu. Deshalb musste das Duo alle Spiele kampflos abgeben, rutschte ans Tabellenende ab. Mit dem Oberliga-erfahrenen Hentschel will Minuth nun die Aufholjagd starten. Gegner sind die eigene U 19 sowie Obernfeld IV, Göttingen II und Bilshausens U 19.

Ganz anders ist die Zielsetzung für Gifhorn III. Jan Rowold und Markus Jung wollen ihren vierten Tabellenplatz festigen, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Dazu sollen Punkte gegen Göttingen II, Bilshausens U 19 und Obernfeld IV eingefahren werden.

Spielpraxis sollen die Zwillinge Maxemilian und Domenik Nilßon sammeln. Auf die Gifhorner U-19-Mannschaft warten die Gegner Göttingen II, Bilshausen U 19, Hannover II, Obernfeld IV sowie die eigene Zweitvertretung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel