Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
RSC: Titel-Showdown steigt beim Verfolger

Snooker RSC: Titel-Showdown steigt beim Verfolger

Die beiden Snooker-Teams des RSC Gifhorn überstanden den vorletzten Spieltag der Mannschaftsmeisterschaften ohne Niederlage: Während die Erstvertretung in der Oberliga zu einem wichtigen 6:2-Erfolg gegen den PBV Anderten kam, spielte die Zweite gegen den DSC Hannover III aber nur 4:4.

Voriger Artikel
Hat ein Pfiff die DM gekostet?
Nächster Artikel
MTV Isenbüttel will gegen Neu-Coach feiern

Titel und Aufstiegsrunde im Visier: Bülent Irmak und dem RSC Gifhorn fehlt noch ein Remis zur Oberliga-Meisterschaft.

Für die Erste holten Bülent Irmak und Jan Müller (je 2:0) sowie Uwe Schrumpf und Jonas Sprengel (je 1:1) die Punkte. Am letzten Spieltag kommt es nun zu einem echten Endspiel um den Titel - und den damit verbundenen Einzug in die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga. In Hannover treffen der DSC Hannover II und der RSC Gifhorn aufeinander. Und so ist die Ausgangslage: Die Hannoveraner müssen gewinnen, dem RSC reicht ein Unentschieden, um sich die Chance auf den Aufstieg zu erhalten.

Die Punkte für die zweite Mannschaft holten Maik Hüller (2:0), Christian Neumann und Norbert Schmidt (je 1:1). Der RSC II belegt zwar aktuell den Spitzenplatz, ist am letzten Spieltag jedoch spielfrei und muss daher auf einen Ausrutscher des DSC Hannover III hoffen, um den Verbandsligatitel und den damit verbundenen Aufstieg noch zu erreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel