Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
RSC: Kantersiege für Spitzenreiter

Snooker RSC: Kantersiege für Spitzenreiter

Klare Erfolge für die Snooker-Asse des RSC Gifhorn: Sowohl die Oberliga-Erstvertretung (8:0 beim BV Burgwedel) als auch die Verbandsliga-Reserve (7:1 gegen BS Braunschweig II) feierten Kantersiege.

Voriger Artikel
Hankensbüttel auf großer Titeljagd
Nächster Artikel
TTC Gifhorn will Wiedergutmachung

Ohne Frameverlust: RSC-Ass Eugen Guskov siegte mit Gifhorn.

In Burgwedel blieb Eugen Guskov als einziger Gifhorner ohne Frameverlust, aber auch die anderen Spieler gaben lediglich ein einziges Frame ab. Damit steht der RSC in der Oberliga an der Tabellenspitze, hat sein Ziel fest im Blick. „Die erneute Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga ist durchaus realistisch“, sagt Gifhorns Pressewart Erik Priebe, der keinen Akteur hervorheben wollte: „Es war einfach eine gute und homogene Mannschaftsleistung.“

Auch Gifhorn II setzte seinen Siegeszug eine Klasse tiefer in der Verbandsliga fort. Am dritten Spieltag wurde mit dem 7:1 gegen BS Braunschweig II der dritte Sieg in Folge eingefahren. Damit führt die Reserve die Tabelle weiterhin an.

Am Samstag (14 Uhr) steht im heimischen Snooker Pub ein neuerliches Highlight an. Dann richtet der RSC ein Turnier der „German Snooker Tour“ aus. „Hier werden Spieler aus Gifhorn und Umgebung erwartet, die sich Punkte für die nationale Rangliste erspielen wollen“, erklärt Priebe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel