Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
RSC-Ass Sprengel beim Snooker-Wimbledon

DM: Gifhorner startet als Vize-Landesmeister RSC-Ass Sprengel beim Snooker-Wimbledon

Es geht um den Titel des deutschen Snooker-Meisters: Ab Donnerstag soll dieser im Kurhaus Bad Wildungen ausgespielt werden - auch Jonas Sprengel vom RSC Gifhorn ist dabei.

Voriger Artikel
Wegen der Regularien: Solo-Mission statt Trio
Nächster Artikel
Dreifachsieg für Rösner

Im feinen Zwirn am großen Tisch: Der Gifhorner Jonas Sprengel startet bei der Snooker-DM in Bad Wildungen.

Bad Wildungen. „Für die nationalen Snookerspieler ist die DM vergleichbar mit Wimbledon für den internationalen Tennisspieler. Die Atmosphäre ist dort unglaublich“, freut sich RSC-Pressewart Erik Priebe bereits auf das Turnier, bei dem es um den höchsten nationalen Titel im Snookersport geht. „Die Spieler sind dort Teil einer professionellen Veranstaltung.“

Im vergangenen Jahr war der RSC mit Annabell Petry im Damenbereich vertreten. Auch in diesem Jahr versuchten wieder einige Gifhorner, sich über die Landesmeisterschaft für dieses Turnier zu qualifizieren - kein leichtes Unterfangen.

Bei den Senioren trat Bülent Irmak an, der sich in der Gruppenphase Spielern von Bundesligist DSC Hannover geschlagen geben musste. Petry wurde erst im Halbfinale gestoppt, verpasste mit Platz drei knapp die Teilnahme.

Bei den Herren gingen Jan Müller und Jonas Sprengel an den Start. Während Müller bereits in der Vorrundengruppe trotz eines guter Spiele ausschied, lief es für Sprengel deutlich besser - und spannender: Er erreichte das Finalspiel um die Landesmeisterschaft. „Um das zu gewinnen, brauchte er drei Framegewinne. Bis zum 1:1 war es ein ausgeglichenes Match, im dritten Frame waren die Chancen dann verteilt“, berichtete Priebe vom Landesmeister-Match. „Ein kleiner Fehler von Jonas gab dann den Ausschlag zugunsten des Gegners.“ Beim Stand von 1:2 war der Bann des Gifhorners gebrochen, das Finale ging mit 1:3 verloren. „Trotzdem kann er sich als Sieger fühlen“, so Priebe. Denn auch der Vizelandesmeister-Titel löste Sprengels Ticket für die deutsche Meisterschaft.

Sprengel bereitet sich im heimischen Snooker Pub darauf vor. „Um den Titel werde ich wohl nicht mitspielen, aber vielleicht kann ich für eine Überraschung sorgen“, so Sprengel. „Natürlich will ich auch die tolle Atmosphäre genießen.“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn