Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Platendorf schockt MTV Gifhorn schon wieder

Fußball-Landesliga Platendorf schockt MTV Gifhorn schon wieder

So langsam wird es unheimlich: Die Fußballer des TuS Neudorf-Platendorf gewannen gestern zu Hause das dritte Landesliga-Derby in Folge gegen den MTV Gifhorn – und zum dritten Mal musste sich der MTV mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Voriger Artikel
4:1! Top-Test für die Calberlaher
Nächster Artikel
Laufcup: Zurück am Gifhorner Schlosssee

Bekanntes Szenario: Im Landesliga-Derby zwischen Platendorf (gr. Bild, r. Berkan Gülabi) und dem MTV Gifhorn (gr. Bild, l. Okan Seker) jubelte wieder der TuS (kl. Bild).

Mit „Derbysieger, Derbysieger“-Rufen feierten die Platendorfer ihren Erfolg, bei dem vieles für sie gelaufen war. Nach dem mit gut 15-minütiger Verspätung (Probleme mit dem Spielberichtsbogen) erfolgten Anpfiff kamen die Gifhorner wie schon beim 3:1 gegen den VfB Fallersleben nicht gut in die Partie. Die Gastgeber erwischten dagegen vor der stattlichen Kulisse auf dem Platendorfer B-Platz einen Einstand nach Maß: Flanke Florian Gahrmann, Kopfball Vitali Kast – 1:0 für den TuS, die Gifhorner Abwehr sah schlecht aus.

Der MTV berappelte sich zwar, hatte aber Pech, dass der Ex-Gifhorner Colin Erbe im TuS-Tor einen Kopfball von Mario Petry an den Pfosten lenkte (25.) und Timon Hallmanns Treffer (48.) nicht zählte – die MTVer protestierten vehement gegen die Abseitsentscheidung. Ausgerechnet nach einer MTV-Ecke fiel dann das 2:0. Gahrmann eroberte an der Mittellinie den Ball, tankte sich durch und vollstreckte.

Jetzt war‘s ein echtes Derby: Der MTV warf alles nach vorn,  doch Tino Gewinners Kopfball wurde von Max Samkowez von der Linie gekratzt (62.), und Petrys sattes Freistoßtor war zu wenig – die Platendorfer feierten den Derby-Hattrick.

Die Video-Highlights vom Derby-Triumph des TuS gibt‘s im AZ/WAZ-Sportbuzzer.

TuS : Erbe – Brechbühler, Lippke, T. Meyer, Hoffmann – B. Gülabi, Samkowez, Noeske, Kast – Klasen – Gahrmann (90.+3 Tenneberg).
MTV : Krull – Leonce, Schulz, Gewinner, Hashagen – Sathler (46. Zeqiri), Weisbek (64. Gomes), Pierre (46. Bagci), Seker – Petry, Hallmann.
Tore : 1:0 (11.) Kast, 2:0 (57.) Gahrmann, 2:1 (67.) Petry.
Rot : Schuster (TuS/77.).

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Die Vorsfelder haben Moral bewiesen: David Hilsberg (r.) und der SSV holten gestern nach einem 1:3-Rückstand gegen den Goslarer SC II mit dem 3:3 noch einen Punkt.

Die nächste erfolgreiche Aufholjagd - und gestern war‘s besonders irre: Der SSV Vorsfelde bog gegen Aufsteiger Goslarer SC II ein 1:3 um, spielte in der Fußball-Landesliga beim 3:3 (1:1) allerdings schon das vierte Mal remis.

mehr