Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Platendorf: Nächster Top-Gegner

Fußball-Landesliga Platendorf: Nächster Top-Gegner

Der TuS Neudorf-Platendorf hat beim 0:0 gegen Spitzenreiter Eintracht Northeim einen wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Am Samstag (16 Uhr) muss der heimische Fußball-Landesligist nun zur zweitplatzierten SVG Göttingen.

Voriger Artikel
MTV: Abstieg nach zwölf Pleiten
Nächster Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender

Nächster Top-Gegner: Platendorf muss in Göttingen allerdings auf Keeper Daniel Strübing (u.) verzichten.

Quelle: Photowerk (mf)

TuS-Coach Ralf Schmidt weiß zwar um die Klasse des Gegners. „Aber“, so sagt er: „Einen weiteren Punkt wollen wir da trotzdem holen. Der Abstiegskampf ist so hart, da kommt’s am Ende auf jede Kleinigkeit an.“

Im Hinspiel (0:2) hatte sein Team nicht wirklich eine Chance. „Wir waren noch zu grün hinter den Ohren. Die SVG hat ihre Landesliga-Erfahrung ausgespielt“, so Schmidt damals. Doch mittlerweile sind die Grün-Weißen in der Liga angekommen. „Und das werden auch die Göttinger mitbekommen haben. Trotz des Rückstands auf Northeim haben sie aber weiterhin ein großes Ziel vor Augen und werden gegen uns richtig Gas geben“, ist sich Schmidt sicher, der wieder personell umstellen muss: Keeper Daniel Strübing ist privat verhindert, Vitali Kast nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt. „Beide haben zuletzt richtig gute Leistungen gezeigt“, lobt Schmidt.

Strübing wird im Tor morgen von Marcel Horn vertreten. Schmidt: „Sally hat es sich verdient. Er ist immer dabei.“ Und was ist mit der Kast-Position? „Das entscheide ich spontan. Entweder stelle ich das System wieder um oder ich ersetze ihn eins zu eins durch Tim Laffert oder Marvin Lippke“, so der Coach.

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel