Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Perfekt: Löwen bejubeln Doppelaufstieg

Radball Perfekt: Löwen bejubeln Doppelaufstieg

Den Titel konnte nur ein Gifhorner Duo bejubeln, den Aufstieg feiern sie jetzt gemeinsam: Sowohl Meister RSV Löwe III (Andreas Minuth/Markus Jung) als auch der RSV IV (Jens und Jan Rowold) setzten sich in der Relegation zur Radball-Verbandsliga vor heimischer Kulisse durch

Voriger Artikel
Rund 380 Kinder und Jugendliche werden ab Samstag erwartet
Nächster Artikel
EM: Positives Fazit trotz Pech und Enttäuschung

Meister und jetzt auch Aufsteiger: Andreas Minuth (r.) schaffte mit Markus Jung als RSV III den Sprung in die Verbandsliga.

.
Gleich zum Auftakt stand das Spitzenspiel Gifhorn III gegen Gifhorn IV an. Überraschend verloren Minuth/ Jung dieses Spiel gegen das Vater-Sohn-Duo Rowold mit 2:5.
Nach dieser Niederlage gewannen Minuth/Jung gegen Etelsen (7:1), gegen Bramsche III (4:2) und gegen Bramsche V (6:1). Da Bilshausen II wegen Verletzung eines Spielers nicht mehr antrat, gab’s zudem ein kampfloses 5:0. Gifhorn III wurde mit zwölf Punkten Sieger dieser Aufstiegsspiele.
Für den RSV IV folgte nach dem Sieg gegen die Vereinskollegen ein 4:4 gegen Bramsche III, ein 7:1 gegen Bilshausen II und ein 3:0 gegen Etelsen. Im letzten Spiel, der Aufstieg war schon perfekt, verloren Vater und Sohn gegen Bramsche V mit 5:8 Toren. Die Ausbeute von zehn Punkte bescherten Rowold/Rowold Platz zwei und den Aufstieg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.