Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Perfekt! Gutknecht boxt um die WM

Boxen Perfekt! Gutknecht boxt um die WM

Perfekt: Eduard Gutknecht boxt am 12. März um die WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht! Der Westerbecker stand als Gegner-Ersatz für Jürgen Brähmer bereit (AZ/WAZ berichtete), erhielt nun den Zuschlag. Die mit Spannung erwartete Revanche zwischen dem Fighter aus dem Wiking-Boxteam und dem Schweriner steigt in Neubrandenburg.

Voriger Artikel
Rötgesbüttel überrascht im Pokal
Nächster Artikel
Deprez: DM-Aus im Halbfinal-Krimi

Es gibt ein Wiedersehen im Ring: Hier posierten Eddy Gutknecht (l.) und Jürgen Brähmer für ihren EM-Kampf im Jahr 2013 - am 12. März geht es sogar um die WM.

Quelle: Imago

„Wir haben beide eine Vorgeschichte, die ein für mich unbefriedigendes Ende genommen hatte“, erklärt Gutknecht, der früher für den Sauerland-Boxstall an den Start ging. Vor drei Jahren unterlag der damalige Europameister im Halbschwergewicht Brähmer nur knapp nach Punkten, forderte danach einen Rückkampf.

„Kalle Sauerland hat sein Wort gehalten. Vor drei Jahren hat er gesagt, dass man dieses Duell wiederholen könnte. Jetzt bekomme ich obendrein die Möglichkeit, Weltmeister zu werden. Die werde ich mir nicht entgehen lassen“, so der 33-Jährige.

Winfried Spiering blickt auf zähe Verhandlungen mit Sauerland zurück. „Es war schwer, den Kampf zu bekommen, der Respekt vor Eddy ist groß. Doch am Ende konnten die Sauerland-Leute nicht anders“, berichtet der Wiking-Manager, der bei den Gesprächen gleich mehrere gute Gründe, die für Eddy sprachen, in der Hinterhand hatte.

„Fallobst hätte Sat.1, das den Kampf live im TV übertragen wird, nicht akzeptiert“, so Spiering. Und: „Ein deutsch-deutsches Duell, das zudem noch ein Revanche-Kampf ist, verspricht sehr viel Brisanz. Da ist Eddy die beste Lösung!“

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn