Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Parsau ist endlich am Ziel

Fußball - 1. Kreisklasse 1 Parsau ist endlich am Ziel

Jetzt hat‘s geklappt: Mit zehn Punkten Vorsprung schaffte der FC Germania Parsau endlich das, was schon länger das Ziel gewesen war: die Meisterschaft in der 1. Fußball-Kreisklasse 1 und den Kreisliga-Aufstieg.

Voriger Artikel
„Ein außergewöhnlicher Junge“: Gifhorns Jihja Siala fährt zur EM
Nächster Artikel
Nach Bachor-Absage: Wienbreier favorisiert

Meister der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 1: Der FC Germania Parsau.

Quelle: Photowerk (cc)

Nachdem der Fußballgott in den Vorjahren scheinbar immer etwas gegen Parsaus Aufstieg gehabt hatte, wurde das Team jetzt für seine gute Arbeit belohnt. Coach und Perfektionist Andreas Triller fand aber auch zwei Dinge, die besser hätten laufen können: „Wir sind bei der Hallenkreismeisterschaft und im Pokal ausgeschieden, da wäre mehr drin gewesen“, so Triller. „Doch das wichtigste Ziel war die Meisterschaft, und das haben wir erreicht.“

Dass es so weit kommt, war zu Beginn der Spielzeit noch gar nicht abzusehen. „Wir mussten über einen längeren Zeitraum auf Leistungsträger verzichten und sind oft am Stock gegangen“, erklärt Triller. Doch die eigentlichen Reservisten zeigten ihre wahren Stärken und wurden immer wichtiger für den FC, der ab Spieltag elf an der Spitze stand.

Und von der verabschiedeten sich die Parsauer trotz einiger Wackler in der Mitte der Rückrunde nicht mehr. „Wir sind kompakt als großes Team ans Ziel gekommen. Unsere zweite Mannschaft hat uns oft unterstützt, wodurch wir noch enger zusammengewachsen sind“, so Triller, den der Titel auch Kraft und Nerven gekostet hat. „Ich brauche jetzt erst einmal Abstand“, so der Erfolgscoach, dessen Team bis auf Christian Rücker zusammenbleibt und gemeinsam das Abenteuer Kreisliga angeht. Triller: „Da können wir locker aufspielen.“

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel