Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Pahl will ins Viertelfinale

Fußball-Bezirkspokal Pahl will ins Viertelfinale

Im zweiten Anlauf soll‘s jetzt mit dem Viertelfinale klappen: Nachdem die Bezirkspokal-Partie der Landesliga-Fußballer des TSV Hillerse bei Bezirksligist SV Lauingen/Bornum vor einer Woche abgesagt worden war, steht am Mittwoch (18 Uhr) das Nachholspiel an.

Voriger Artikel
Wahrenholz winkt die Spitze
Nächster Artikel
USK: Hannich und Co.wieder auf Titeljagd

Sprung ins Viertelfinale und Selbstvertrauen für die Landesliga: Der TSV Hillerse (l. Stürmer Andrej Ganski) hat sich für die Partie beim klassentieferen SV Lauingen/Bornum viel vorgenommen.

Quelle: Photowerk (mpu)

Vor einer Woche soll angeblich das Wetter nicht mitgespielt haben, der Platz sei vom Regen aufgeweicht gewesen, behauptete der SV - und sagte die Partie erst drei Stunden vor dem Anpfiff ab. Jetzt kommt‘s zur schnellen Neuansetzung, denn am 3. Oktober soll bereits das Viertelfinale steigen. „Ich hoffe, dass wir da nicht gegen den MTV Gifhorn antreten müssen - das Spiel gäbe es in der Liga drei Tage später nochmal“, sagt TSV-Trainer Heiner Pahl.

Ist Pahl gedanklich schon im Viertelfinale? Mitnichten. Hillerses Coach weiß natürlich, dass erst einmal die Aufgabe in Bornum gelöst werden muss - und das wird alles andere als einfach: Pahl kann mit zehn angeschlagenen, verletzten oder verhinderten Akteuren fast eine ganze Mannschaft aufzählen. Als Ausrede dient das jedoch nicht, er will schon in die nächste Runde: „Es geht auch darum, dass wir uns Selbstvertrauen für die Liga holen.“

Da musste der TSV wie auch sein Gastgeber zuletzt Wunden lecken - beide Teams verloren ihre Achtelfinal-Generalprobe auswärts mit 1:5. Hillerses Coach hofft: „Meine Jungs müssen das Spiel mit der nötigen Lockerheit angehen, dürfen nicht verkrampfen.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel