Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Osnabrück für MTV eine Nummer zu groß

Fußball: A- und B-Jugend Osnabrück für MTV eine Nummer zu groß

Die A-Jugend des MTV Gifhorn kassierte in der Fußball-Regionalliga gegen den VfL Osnabrück ein deutliches 0:4 (0:1) und sitzt unten fest. In der Niedersachsenliga bleibt die B-Jugend des MTV nach dem 1:2 (1:1) gegen den JFV RWD Letzter.

Voriger Artikel
Nicht nur das Derby fällt ins Wasser
Nächster Artikel
4:1-Erfolg in Wittingen: Brome erobert Platz zwei

„Eine Nummer zu groß“: Die A-Jugend des MTV Gifhorn (r.) unterlag in der Regionalliga dem VfL Osnabrück mit 0:4.

Quelle: Michael Franke

A-Jugend-Regionalliga

MTV Gifhorn - VfL Osnabrück 0:4 (0:1). Die Gastgeber lagen früh hinten, zogen sich jedoch zunächst achtbar aus der Affäre. „Wir haben an sich super verteidigt, nach vorn fehlte uns aber die Durchschlagskraft“, so MTV-Coach Dirk Topf. Und: Schon in Rückstand liegend flog Emre Gökkus früh mit Rot vom Platz. „Er hat nachgetreten, für mich in unserer Situation völlig unverständlich“, wurde Topf deutlich. In Unterzahl kämpfte sein Team, konnte jedoch nicht mehr viel ausrichten und kassierte spät die weiteren Gegentreffer. Topf: „Wir haben uns gewehrt, aber der VfL war eine Nummer zu groß.“
MTV: Mann - Agullo-Stolz, Gerlof, Upmann, Zierenberg (84. Slodczyk) - E. Gökkus, Mendes - Mamalitsidis, Harter, Hasardjan (35. Bendig) - Drangmeister (67. Omar).
Tore: 0:1 (8.) Ridic, 0:2 (79.) Ridic, 0:3 (83.) Ridic, 0:4 (88.) Burke.
Rot: E. Gökkus (MTV/34.).

B-Jugend-Niedersachsenliga

MTV Gifhorn - JFV RWD 1:2 (1:1). Nach einem Foul von Gifhorns Dominic Hardeland gab‘s früh einen Elfer - und die Hausherren lagen zurück. „Wir haben uns dann mehr und mehr herangekämpft, waren körperlich gut dabei und konnten noch vor der Pause ausgleichen“, so MTV-Trainer Hendrik Boy. Nach dem Wechsel nahm sein Team den Schwung weiter mit, vermochte jedoch kein Tor mehr zu erzielen - im Gegensatz zum Gegner. Boy: „Ein Remis wäre gerecht gewesen. Leider haben wir zwei unglückliche Treffer kassiert.“
MTV: Schwerma - Matte (60. Borgfeld), Bellina, Grünheid (72. Hahn), Hardeland - Walenwein, Kolmer - Neiße, Tantik, Stoye (41. Gönülcan/80. Schulze) - Schnöckel.
Tore: 0:1 (15.) Suljevic (Foulelfmeter), 1:1 (31.) Schnöckel, 1:2 (53.) Suljevic.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn