Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Osloß: „Stimmung ist hervorragend“

Fußball: 1. Kreisklasse GF 1 Osloß: „Stimmung ist hervorragend“

Gifhorn. Heute geht‘s in der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 1 weiter: Während Westerbeck und Osloß ihre guten Starts ausbauen wollen, ist Schönewörde heiß auf das erste Erfolgserlebnis.

Voriger Artikel
Lupos Heimspiel-Auftakt mit Derby gegen Calberlah
Nächster Artikel
Breitbarth verspricht: Werde hart arbeiten

Will weiter jubeln: Der SV Osloß spielt beim MTV Isenbüttel III.

Quelle: Michael Franke

Der SV Westerbeck landete in der Vorsaison auf Platz drei, direkt hinter dem SV Rühen.Morgen treffen die beiden Titelkandidaten erstmals in dieser Spielzeit aufeinander. SVW-Trainer Hartmut Müller hat Respekt vor den Rühenern: „Sie haben Brome aus dem Pokal geworfen, und auch gegen den MTV Isenbüttel III muss man erst mal zehn Tore machen.“ Dennoch spielt Westerbeck auf Heimsieg. „Es wird schwer, aber ich bin guter Dinge“, erklärt Müller, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.

15 Zugänge muss der SV Osloß integrieren, auch das Trainerduo ist neu – dennoch ging‘s mit zwei Siegen los. „Die Stimmung ist hervorragend, aber unser Ziel bleibt der Klassenerhalt“, sagt Pascal Kahlert, der das Team gemeinsam mit Rene Riethus coacht. Das bisherige Erfolgsrezept: „Hinten stehen wir recht gut, und nach vorn wollen wir weiter mutig agieren.“ Auch morgen beim MTV Isenbüttel III, der mit 0:19 (!) Toren Letzter ist. „Wir werden den Gegner aber nicht unterschätzen“, erklärt Kahlert.

Der TSV Schönewörde ist gegen den TSV Grußendorf (0:5) denkbar schlecht gestartet, morgen wartet mit dem SV Jembke der nächste Kreisliga-Absteiger. „Wir wollen ein Signal setzen und werden alles dafür tun, um nicht zu verlieren“, sagt TSV-Coach Baris Oskay. „Wichtig ist, dass wir unsere Defensivarbeit erledigen und ohne Druck unser Spiel machen.“

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn