Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ob Staffeln oder Solisten: Gifhorner überzeugen

Schwimmen Ob Staffeln oder Solisten: Gifhorner überzeugen

Hut ab vor dieser Teamleistung: Die Masters-Schwimmer des MTV landeten bei den Bezirksmeisterschaften in Helmstedt auf Platz fünf.

Voriger Artikel
Kluge: Wichtige DM im Hinblick auf Olympia
Nächster Artikel
Sauerland-Stall lockt Artur Mann

Zufrieden: Die Masters-Schwimmer und Kampfrichterin des MTV.

Gifhorns Olaf Claus: „Damit haben wir erstmals seit vielen Jahren wieder einen kleinen Preis mitgenommen.“ Die Schwarz-Gelben stellten zwei Kampfrichterinnen und zehn Sportler. Stark: In den fünf 4x50-Meter-Staffelwettbewerben gab‘s zweimal Gold und dreimal Silber. „Dadurch konnten wir viele Zähler für die Mannschaftswertung sammeln“, freute sich Claus.

Aber auch als Solisten punkteten die MTVer fleißig. Am erfolgreichsten war Katja Meinecke-Höfermann (AK 45) mit vier Bezirkstiteln. Je drei erste Plätze sicherten sich Regine Woll (AK 80) und Maike Remane (AK 50), wobei Letztere zudem eine Silber- und eine Bronzemedaille errang. Auch Martin Pohl (AK 40/einmal Gold, dreimal Silber) sowie Sabine Freese (AK 50/einmal Gold, zweimal Silber) jubelten mehrfach über Edelmetall.

Weitere Medaillen und damit wichtige Punkte fürs Team holten Andreas König (AK 30), Claus (AK 50/beide je einmal Silber und Bronze), Tilman Dörel (AK 30) und Tetje Henkel (AK 30/beide einmal Bronze). Debütantin Vivien Torp (AK 25) gehörte zu den erfolgreichen Staffeln, trug so zum fünften Gesamtplatz bei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn