Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nur eine Schwester im Antalya-Achtelfinale

Tennis Nur eine Schwester im Antalya-Achtelfinale

Überraschung beim ITF-Tennisturnier in Antalya: Im Einzel-Achtelfinale steht nur eine Spielerin aus Hankensbüttel - und zwar nicht die an Nummer 5 gesetzte Anna Klasen, sondern ihre jüngere Schwester Charlotte.

Voriger Artikel
WM: Deprez mit DBV raus
Nächster Artikel
Breitbarth: Mit Büchern in die Berge Bulgariens

Guter Auftakt: Charlotte Klasen erreichte in Antalya das Achtelfinale, ihre Schwester Anna verlor dagegen.

Quelle: Photowerk (mf)

Letztere traf wie in der Vorwoche auf die Lokalmatadorin Esen Kokce und schien zunächst erneut einen ungefährdeten Zwei-Satz-Sieg anzusteuern. Doch nach einem 6:3 lief nicht mehr viel zusammen. „Ich habe mich ab dem 0:2 über Fehler aufgeregt und etwas kopflos gespielt“, erklärte die 18-Jährige das 0:6 im zweiten Durchgang. „Zum Glück habe ich es geschafft, wieder runterzukommen und mich zu steigern.“ Die Spiele blieben zwar eng, trotzdem holte sich Charlotte Klasen den entscheidenden Satz mit 6:2. Im Achtelfinale geht‘s gegen die Bosnierin Anita Husaric.

Ihre Schwester bekam es zum Auftakt mit Kate Turvy (USA) zu tun - und verlor als einzige gesetzte Spielerin in der ersten Runde. Am Ende hieß es 3:6, 4:6. Eine zweite Chance gibt‘s im Doppel: Hier stehen Anna und Charlotte Klasen als Mitfavoritinnen per Freilos bereits im Viertelfinale. Dort warten Ximena Hermoso/Daiana Negreanu (Mexiko/Rumänien).

nik/sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel