Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Nur ein Pünktchen für den SV Dannenbüttel

1. Kreisklasse Gifhorn 2 Nur ein Pünktchen für den SV Dannenbüttel

Dannenbüttel. Ein 2:2 am 28. Februar beim TSV Flettmar - das war‘s in Sachen Erfolgserlebnisse: Der SV Dannenbüttel holte in der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2 nur einen Punkt und stieg als Tabellenletzter in die 2. Kreisklasse ab.

Voriger Artikel
Rötgesbüttel „nicht wirklich zufrieden“
Nächster Artikel
Kästorf-Open: Erst Regen, dann tolle Final-Kulisse

Das rettende Ufer war weit entfernt: Dannenbüttel (gelbe Trikots) stieg mit 22 Punkten Rückstand auf die SV Gifhorn II (gr. Bild, l.) ab, nur in Flettmar gab‘s einen Zähler (kl. Bild).Fotos (2): Sebastian Preuss

Quelle: Sebastian Preuß

„Wir können nicht zufrieden sein, der Abstieg war am Ende nicht zu vermeiden“, erklärt SV-Coach Joachim Hoffmann, der das Team nach der Winterpause übernommen hatte. „Mein Ziel war es, den Laden am Laufen zu halten und zu verhindern, dass wir abmelden müssen. Das hat zum Glück geklappt.“ Eine angespannte Personalsituation und fehlendes Potenzial hatten zur schwachen Saison geführt. „Wir sind sehr enttäuscht, auch bei Führungen sind wir am Ende eingebrochen und konnten keine Punkte holen“, so Hoffmann.

Hoffnung gibt es allerdings im Nachwuchsbereich: Während das Herrenteam abstieg, wurde die B-Jugend der JSG Dannenbüttel/Westerbeck Meister in der Kreisliga. Hoffmann wird als Trainer mit den Spielern in die A-Jugend gehen. Seinen Posten bei den Herren übernimmt Stefan Burmester als Spielertrainer.

Um eine Liga tiefer wieder mehr Erfolgserlebnisse zu feiern, werden noch Akteure gesucht. „Auch in der 2. Kreisklasse wird es schwer“, sagt Hoffmann. „Trotzdem geben wir nicht auf und versuchen, in Ruhe etwas Neues aufzubauen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn