Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Nur 2:4! Fallersleben ärgert die Kästorfer

Fußball-Bezirksliga Nur 2:4! Fallersleben ärgert die Kästorfer

Die Sensation lag lange in der Luft - am Ende gab‘s aber den erwarteten Sieger: In der Fußball-Bezirksliga lieferte Schlusslicht VfB Fallersleben dem SSV Kästorf ein spannendes Spiel, doch die Gäste gewannen am Sonntag knapp mit 4:2 (2:1) und eroberten sich die Tabellenspitze von Lupo/Martini Wolfsburg II zurück.

Voriger Artikel
SV Leiferde: Letzter Einsatz fürs Interims-Duo
Nächster Artikel
3:0! Calberlah beendet Durststrecke

Knappe Kiste: Schlusslicht Fallersleben blieb lange dran, doch Spitzenreiter Kästorf (v. l. Juri Neumann, Zdravko Tuzlak und Malte Leese) feierte einen 4:2-Sieg.

Quelle: Boris Baschin

Der VfB erwischte einen guten Start und ging nach einem schönen Volleyschuss von Dustin Reich nicht unverdient in Führung. Kästorf erzeugte zunächst nur über Standards Gefahr - entsprechend führte eine Ecke zum 1:1 durch Malte Leese, der nach einer schönen Kombination noch vor der Pause das 2:1 und dann das 3:1 nachlegte.

Doch der VfB verkürzte durch Reich auf 2:3 und warf alles nach vorn. Die Kästorfer, die zu wenig Kapital aus ihrem Ballbesitz schlugen, mussten bis zur Nachspielzeit zittern - dann sorgte Mario Schulz, der zuvor schon für den SSV II getroffen hatte, für den 4:2-Endstand.

Trotz des knappen Ausgangs war SSV-Coach Georgios Palanis zufrieden: „Am Ende zählen nur die drei Punkte.“ VfB-Trainer Lars Ebeling freute sich: „Wir haben uns prima verkauft.“

VfB: Heuberger - Pankau, Koch (82. Hormann), Fischer, Sanojca - Jung (73. Herden), Ganesalingam - Bartsch, Martel, Reich, Cichon (76. Littbarski).

SSV: Masur - M. Gümüs (62. Schulz), Bräunig (34. S. Gümüs), Brakowski, Saikowski - Weisbek, Tuzlak, Samkowez - Leese, Renelli, Neumann (76. Hajdari).

Tore: 1:0 (18.) Reich, 1:1 (33.) Leese, 1:2 (41.) Leese, 1:3 (71.) Leese, 2:3 (80.) Reich, 2:4 (90.+1) Schulz.

lpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn