Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nordliga: Gifhornerinnen wollen oben mitmischen

Tennis Nordliga: Gifhornerinnen wollen oben mitmischen

Bereits zum zweiten Mal in Folge müssen die Tennis-Damen des TC Grün-Weiß Gifhorn im Sommer auf ihre Top-Spielerinnen Anna und Charlotte Klasen verzichten. Doch im Vorjahr kamen die Schützlinge von Coach Djordje Djuranovic gut damit zurecht und machten den Klassenerhalt schnell perfekt. Diesmal wollen sie in der Nordliga sogar oben mitmischen.

Voriger Artikel
Gutknecht steigt wieder in den Ring
Nächster Artikel
Bundesliga: Klasen-Trio, Lenz und Gefeller freuen sich drauf

Wollen oben mitmischen: Damira Muminovic und der TC GW Gifhorn gehen selbstbewusst in die Nordliga-Saison.

Quelle: Sebastian Preuß

Im Winter hatten die beiden Klasen-Schwestern noch erheblichen Anteil am Meistertitel in der Regionalliga Nord-Ost. „Klar wissen wir, was wir an Charlotte und Anna haben. Aber auch die anderen Mädels haben im vergangenen Jahr bewiesen, dass sie es können“, so Djuranovic. Zum Auftakt am 11. Mai wird der TV RW Bremen zu Gast sein - ein Gegner, der laut Djuranovic nicht zu unterschätzen ist: „Das ist der Titelfavorit - wenn das Team immer in Bestbesetzung spielen kann.“ Davon ist jedoch nicht auszugehen. „Und in diesem Fall haben auch wir gegen Bremen eine Chance“, so der GW-Trainer weiter.

Die Zweitvertretung muss bereits morgen beim TC TSV Burgdorf ran und will dort die ersten Punkte für den Landesliga-Verbleib holen. Djuranovic weiß, dass das eine langwierige und schwere Aufgabe wird: „Die Staffel ist mit acht Teams extrem groß und mit guten Mannschaften gespickt. Hinzu kommt, dass wir wahrscheinlich immer wieder Mädels aus der Zweiten in die Erste hochziehen müssen. Trotzdem sollte der Klassenerhalt drin sein.“

Und auch bei der Drittvertretung, die morgen gegen den Braunschweiger THC III ran muss, sieht‘s der Coach ähnlich: „Wir wollen in der Verbandsklasse bleiben.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel