Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nihat Sediq erlöst den MTV Isenbüttel

Fußball - B-Jugend Nihat Sediq erlöst den MTV Isenbüttel

Tabellenführung bestätigt! Die B-Jugend der JSG Bergfeld/Parsau/Tülau gewann das Topspiel der Fußball-Bezirksliga beim Verfolger BSC Acosta II mit 3:0.

Voriger Artikel
Trotz Führung: MTV geht gegen Göttingen leer aus
Nächster Artikel
Ultra: Südheide-Marathon fordert Extra-Einsatz

Im Vorwärtsgang: Dennoch tat sich die B-Jugend des MTV Isenbüttel (r.) beim 2:0 gegen Reislingen II schwer.

Quelle: Photowerk (sp)

Landesliga

SV Gifhorn - FT Braunschweig 1:4 (1:2). Die eher defensiv ausgerichtete SVG begann gut und ging in Führung. Anschließend besiegelten jedoch zwei Doppelschläge die Niederlage. „Leider wurde uns beim Stand von 1:2 ein angebliches Abseitstor verwehrt“, ärgerte sich Gifhorns Betreuer Sven Wittke. Die Gäste erspielten sich aber deutlich mehr Torchancen. Wittke: „In den letzten 15 Minuten hatten wir auch keine Kraft mehr. Die Niederlage geht deshalb in Ordnung.“
Tore : 1:0 (10.) Gegetchkori, 1:1 (30.), 1:2 (32.), 1:3 (65.), 1:4 (69.).

Bezirksliga

VfB Fallersleben - JSG Blau-Weiß 29 2:3 (2:1). Nach starkem Beginn gingen die Gäste in Führung. „Danach haben wir den Faden verloren“, berichtet Jörg Drangmeister, Co-Trainer der Blau-Weißen. Die Halbzeitführung der Gastgeber war die Folge. Drangmeiser: „Die Pausenansprache war entsprechend laut, wir konnten die Jungs nochmal wachrütteln.“ Durch einen schnellen Doppelschlag gab‘s den Sieg.
Tore : 0:1 (18.) Schwandt, 1:1 (36.) Hönig, 2:1 (40.) Müller, 2:2 (41.) Sterz, 2:3 (44.) Schwandt.

MTV Isenbüttel - SV Reislingen/Neuhaus II 2:0 (1:0). Die Gastgeber taten sich trotz leichter Spielvorteile schwer. „Unsere Führung fiel wie aus dem Nichts“, so MTV-Betreuer Dirk Zakrzowski. Nach der Pause kamen die Gäste auf und drängten auf den Ausgleich, ehe Nihat Sedik einen Konter zum entscheidenden 2:0 abschließen konnte. Zakrzowski: „Wir haben wenig zugelassen, unser Sieg war verdient.“
Tore: 1:0 (8.) Stender, 2:0 (60.) Sediq.

BSC Acosta II - JSG Bergfeld/Parsau/Tülau 0:3 (0:1). In Hälfte eins waren die Gastgeber am Drücker, die JSG agierte zu passiv - und führte dennoch. Nach der Pause konterte Bergfeld den BSC aus. „Nach Acostas vergebenem Elfmeter beim Stand von 0:3 war das Spiel endgültig entschieden“, freute sich Bergfelds Co-Trainer Michael Werthmann.
Tore: 0:1 (35.) Werthmann, 0:2 (58.) Werner, 0:3 (66.) Rösner.

SSV Vorsfelde - JFV Kickers 0:1 (0:1). Der JFV war beim Schlusslicht in Hälfte eins überlegen und spielte bis zum Strafraum sehr gut. „Aber dann kam nur wenig Zwingendes heraus“, berichtet Kickers-Trainer Daniel Lütge. Dennoch gelang früh das siegbringende Tor, Friedrich Koch traf. „Nach der Pause war aber alles anders!“, so Lütge. „Wir waren ungeordnet, haben den Gegner eingeladen.“ Doch der SSV konnte daraus kein Kapital mehr schlagen.
Tor: 0:1 (16.) Koch.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel