Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nichts zu machen: Gifhorn verliert 5:9

Tischtennis-Landesliga Nichts zu machen: Gifhorn verliert 5:9

Eine 5:9-Pleite verbuchte der TTC Gifhorn in der Tischtennis-Landesliga bei Spitzenreiter Torpedo Göttingen II. Auch der SSV Neuhaus II hatte bei der 2:9-Niederlage beim Dritten SG Lenglern nichts zu bestellen.

Voriger Artikel
Neun Titel für Gifhorn:„Wir sind sehr zufrieden“
Nächster Artikel
Zu spät: Im Bett fällt ihm die Siegtaktik ein

Zwischenzeitlich stand‘s sogar 2:2 gegen den Spitzenreiter: Doch dann hängte Torpedo Göttingen II Christian Schlifski und den TTC Gifhorn ab.

Quelle: Sebastian Preuß

SG Lenglern - SSV Neuhaus II 9:2 (29:13 Sätze).

Neuhaus fehlten mit Fabian Beyer und Enrico Hentschel wichtige Spieler. Nach den Doppeln lag der SSV mit 1:2 hinten. Nur Waldemar Kurganski/Marcel Kaufmann trafen, Niklas Beliaev/André Kaufmann und Alexsey Arunov/Bernd-Michael Hilbig gingen leer aus. Drei Fünfsatz-Niederlagen in den Einzeln ließen Neuhaus nicht richtig in die Partie finden. Nur Marcel Kaufmann verbuchte noch einen Punktgewinn. Routinier Hilbig bilanzierte nüchtern: „Das Spiel stand für uns unter keinem guten Stern.“

Torpedo Göttingen II - TTC Gifhorn 9:5 (31:21).

Gifhorn geriet schon in den Doppeln mit 1:2 in Rückstand, nur Alexander Röhrig-Bartel/Thorsten Jung setzten sich mit 3:1 gegen Nils Hollung/Carsten Ruhnke in Szene. Dagegen quittierten Davide Manca/Florian Jung und Michael Große/Christian Schlifski Niederlagen. Röhrig-Bartel knackte anschließend den Abwehr-Beton von Folker Roland und glich zum 2:2 aus. Doch dann rauschten die Torpedos auf 7:2 davon.

Weitere TTC-Treffer von Manca, Thorsten Jung und Große reichten nicht. Im Schlussdrittel blieben Florian Jung und Schlifski ohne Stich. Kapitän Thorsten Jung stellte fest: „Torpedo steht nicht umsonst auf Platz eins.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tischtennis: Bezirksoberliga
Gutes Wochenende: Pascal Preis und die TTF Wolfsburg ergatterten gleich zwei Auswärtssiege.

In der Tischtennis-Bezirksoberliga verbuchte der Zweite TTF Wolfsburg zwei Auswärtssiege. Beim TTC Gifhorn II setzten sich die Wolfsburger mit 9:2 und in Ölsburg mit 9:5 durch.

mehr