Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neuling jubelt erstmals: Wahrenholz II siegt 3:1

Fußball-Kreisliga Gifhorn Neuling jubelt erstmals: Wahrenholz II siegt 3:1

In der Fußball-Kreisliga rollte bereits gestern Abend der Ball: Aufsteiger VfL Wahrenholz II feierte mit dem 3:1 beim SV Jembke seinen ersten Saisonsieg, die restlichen Begegnungen werden morgen um 15 Uhr angepfiffen.

Voriger Artikel
MTV-Teams legen im Pokal los
Nächster Artikel
3:2! Platendorf siegt dank Gahrmann-Dreierpack

Will die Serie ausbauen: Spitzenreiter SV Meinersen (am Ball) hat auch morgen beim VfL Vorhop drei Punkte im Visier.

Quelle: Cagla Canidar

SV Jembke - VfL Wahrenholz II 1:3 (1:2). Im Duell der Sieglos-Teams begann Jembke gut, ging früh in Führung - und lag nur fünf Minuten später mit 1:2 hinten. „Wir haben das Spiel aus der Hand gegeben“, ärgerte sich SV-Trainer Sebastian Ebbers. „Wahrenholz hat das gemacht, was wir uns vorgenommen hatten.“ Der VfL erhöhte noch - „und zwar verdient“, so Ebbers.
Tore: 1:0 (16.) Schultz, 1:1 (19.) Neumann, 1:2 (21.) Wendt, 1:3 (75.) Neumann.

Für die SV Meinersen ist der bisherige Saisonverlauf das genaue Gegenteil zur vergangenen Spielzeit. „Damals hatten wir eine gute Vorbereitung, aber einen schlechten Start. Dieses Mal sah‘s vor der Saison gar nicht so gut aus, dafür haben wir aber die ersten beiden Begegnungen gewonnen“, erklärt SVM-Coach Thomas Simon. Damit steht seine Mannschaft an der Tabellenspitze - und die soll morgen beim VfL Vorhop verteidigt werden. Simon: „Wir wollen versuchen, drei Punkte mitzunehmen und unsere kleine Serie weiter auszubauen. Ich bin optimistisch.“

Auf einen Erfolg kann der VfR Wilsche/Neubokel in der neuen Saison noch nicht zurückblicken. Gegen Aufsteiger VfL Rötgesbüttel soll sich das laut VfR-Trainer Bernd Huneke endlich ändern: „Den Sieg wollen wir auf alle Fälle. Wir dürfen uns aber nicht von den Niederlagen der Rötgesbütteler blenden lassen.“ Huneke erinnert sich nämlich nur zu gut an die Duelle aus der gemeinsamen Zeit in der 1. Kreisklasse 2. „Die waren schwer“, so Huneke. „Wir wollen nach der vergangenen Saison wieder zu unserer Heimstärke finden, müssen dazu aber mehr Torgeilheit entwickeln.“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel