Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Neudorf-Platendorf verpatzt sein Debüt

Fußball-Landesliga Neudorf-Platendorf verpatzt sein Debüt

In der vergangenen Bezirksliga-Saison hatten die Fußballer des TuS Neudorf-Platendorf nur eine einzige Niederlage kassiert, nach ihrem Landesliga-Debüt sind es bereits ebenso viele. Das Team von Trainer Ralf Schmidt verlor das Aufsteiger-Duell mit dem TuSpo Weser Gimte mit 1:2 (0:1).

Voriger Artikel
Sprint-Silber: Berner kann es nicht fassen
Nächster Artikel
55 Teams in Wesendorf

Niederlage beim Landesliga-Debüt: TuS Neudorf-Platendorf unterlag Mitaufsteiger TuSpo Weser Gimte gestern mit 1:2, Marcel Hoffmann (gr. Bild, l.) sah dabei Gelb-Rot, Keeper Daniel Strübing (kl. Bild) musste verletzt runter.

Quelle: Cagla Canidar (2)

Die Gäste hatten von Beginn an das Mittelfeld unter Kontrolle - und nutzten eiskalt die erste Chance: Nach einem abgefangenen TuS-Angriff lupfte Tim Beuermann den Ball über Platendorf-Keeper Daniel Strübing hinweg zur Führung. „Wir haben uns schlecht bewegt“, sagte Schmidt, dessen Elf sich im Offensivspiel schwer tat. Also musste ein Standard her: Neuzugang Niklas Noeske trat einen Freistoß, TuSpo-Torwart Daniel Hartje hatte die Finger dran, Latte (38.).

Nach dem Wechsel verpasste Joker Christian Jansen das 1:1 (64.), dann kam‘s knüppeldick für die Hausherren: Direkt auf Gelb-Rot für Marcel Hoffmann wegen Meckerns folgte das 0:2. Die Entscheidung? Nein! „Wir hatten in der letzten Viertelstunde mal wieder mehr zuzusetzen als der Gegner - trotz Unterzahl“, erklärte Schmidt.

Kurz bevor Strübing nach einem Zusammenprall raus musste, vergab Enes Erciyas aus fünf Metern den Anschlusstreffer (81.). Innenverteidiger Khaled Zaaefi machte es in der Nachspielzeit besser, köpfte das 1:2. „Mit etwas Glück hätte das Spiel auch 2:2 enden können“, so der TuS-Coach. Doch seine Mannschaft verlor - ein ungewohntes Gefühl. Schmidt: „Es liegt jetzt an uns, diese Niederlage wegzustecken.“

TuS: Strübing (85. Erbe) - Hoffmann, Zaaefi, Pufal, Rauhs - Lippke (62. Jansen) - Laffert, Noeske, Schuster (62. Kast) - Erciyas, Gahrmann.
Tore: 0:1 (19.) Beuermann, 0:2 (75.) Mielenhausen, 1:2 (90.+2) Zaaefi.
Gelb-Rot: Hoffmann (TuS/74.).

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Zweite Chance, wieder 0:4! Firat Basi (r.) und Vorsfelde flogen im zweiten Anlauf gegen Wunstorf aus dem NFV-Pokal.

Auch die zweite Chance verstrich ungenutzt! Fußball-Landesligist SSV Vorsfelde war auch im zweiten Vergleich dem 1. FC Wunstorf in der ersten Runde des NFV-Pokals unterlegen, kassierte dieses Mal ein 0:4 (0:0) nach 90 Minuten, das dieses Mal gelten wird.

  • Kommentare
mehr
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.