Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nach der Zwangspause:Wieder Boxen in Gifhorn

Sonntag steigen Kämpfe Nach der Zwangspause:Wieder Boxen in Gifhorn

Vier Monate hatte das Boxen in Niedersachsen eine Zwangspause eingelegt, jetzt geht‘s in Gifhorn weiter: Der Landesverband hat wieder einen Vorstand und so bemühte sich der BCG, so schnell wie möglich wieder zu veranstalten. Am Sonntag (11 Uhr) finden in der Boxmühle zehn bis zwölf Kämpfe statt.

Voriger Artikel
Niefindt: Das Turnier kann kommen
Nächster Artikel
Heute Finaltag in Calberlah

Weiter geht‘s: Nach langer Zwangspause richtet der BC Gifhorn am Sonntag eine Veranstaltung aus, auch Johannes Bulach (l.) ist in der Boxmühle am Start.Photowerk (sp)

Quelle: Sebastian Preuß

Der Termin und auch die kurzfristige Ansetzung seien alles andere als ideal, so BCG-Präsident Werner Kasimir. Doch diese Bedenken stellte man hintenan. Denn vor allem geht es darum, dass die Gifhorner Kämpfer endlich wieder Wettkampfpraxis sammeln können, im September stehen für die Erwachsenen die Landesmeisterschaften an. Kasimir: „Wir sind froh, dass es jetzt weitergeht.“

Mit Marcel Littau (Halbschwergewicht), Johannes Bulach (Mittelgewicht), Eugen Urbach (Weltergewicht) und Romin Nadiri (Halbweltergewicht) steigen vier Männer in den Ring, die restlichen Kämpfer kommen aus dem Nachwuchsbereich. „Auch die Talente wollen beschäftigt werden“, so der BCG-Vorsitzende.

Erwachsene zahlen sechs Euro, Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt. Der Parkplatz vor der Boxmühle wird ab 9 Uhr geöffnet.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel