Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nach den 2:1-Siegen: Platendorf heiß auf MTV

Fußball-Landesliga Nach den 2:1-Siegen: Platendorf heiß auf MTV

Endlich ist es wieder soweit: Heute (18.30 Uhr) empfängt der TuS Neudorf-Platendorf den MTV Gifhorn - und spätestens seit der vergangenen Saison gehören die Schwarz-Gelben zu den Lieblingsgegnern der Jungs von TuS-Coach Ralf Schmidt. Denn in der Fußball-Landesliga gab’s im Hin- und Rückspiel jeweils einen 2:1-Sieg.

Voriger Artikel
Niesner schwärmt: „Zwei echte Perlen“
Nächster Artikel
Schwieriger Start für Hattorfs Damen

Es ist wieder soweit: Das Landesliga-Derby zwischen dem TuS Neudorf-Platendorf (l. Marvin Lippke, M. Vitali Kast) und dem MTV Gifhorn (r. Mathes Hashagen) steht an, der Anpfiff der mit Spannung erwarteten Partie erfolgt heute Abend um 18.30 Uhr.

Quelle: Sebastian Preuß

Schmidt weiß: „Das waren sechs ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt.“ Und er freut sich schon riesig auf die Partie heute Abend: „Gegen den MTV ist immer ordentlich was los. Viele meiner Jungs haben in der Jugend dort gespielt, ich habe dort mal als Jugendtrainer gearbeitet. Deshalb sind wir immer alle extra motiviert.“

Und daher glaubt er nach dem schlechten Spiel gegen den BVG Wolfenbüttel (1:2) auch fest an eine Reaktion der Mannschaft. „Da hat die Einstellung von vorn bis hinten einfach nicht gestimmt. Das muss jetzt einfach besser werden, und dann können wir dem MTV auch Paroli bieten. Da bin ich mir sicher“, so Schmidt. Ihm ist aber auch bewusst: „Klar ist Gifhorn im Vergleich zur vergangenen Saison mit den Amis und Mario Petry vor allem in der Breite noch einmal viel stärker aufgestellt. Aber ich traue meinen Jungs was zu.“

Personell sieht’s ganz gut aus: Enes Erciyas ist zwar noch gesperrt und Benjamin Rauhs hat nach seiner Knöchelverletzung erst wieder mit dem Laufen angefangen, sonst sind aber wohl alle dabei. „Und von der Sache her ist somit alles im grünen Bereich“, so Schmidt.

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Hillerse will beim BSC punkten: Doch Joscha Knauth (im Bild) fällt wie Nico Bertram und Daniel Pribyl aus.

Der TSV Hillerse musste am Sonntag in der Fußball-Landesliga beim TSC Vahdet Braunschweig ein verdientes 0:3 einstecken. Am Mittwoch (18.15 Uhr) ist die Truppe von Coach Heiner Pahl schon wieder in Braunschweig beim BSC Acosta zu Gast - einem Team, das Pahl auf Augenhöhe erwartet.

  • Kommentare
mehr